Huskies: Klinge und MacKenzie verletzt

Manuel Klinge

Kassel. Das erste Sechs-Punkte-Wochenende der DEL-2-Saison haben die Huskies ohne zwei Stammkräfte in Dresden perfekt gemacht.

Beim 3:1-Erfolg am Sonntagabend bei den Eislöwen fehlten zwei Akteure im Kader, die beim 3:1 gegen Weißwasser am Freitag noch dabei gewesen waren: Kapitän Manuel Klinge und US-Verteidiger Drew MacKenzie.

Drew MacKenzie

„Sie haben sich im Spiel gegen die Lausitzer Füchse verletzt. Deshalb fehlten sie in Dresden“, erklärte Huskies-Trainer Rico Rossi am Montagnachmittag. Gewohnt vage blieb der Coach bei der Auskunft nach der Art der Verletzung: „Unterkörper“ lautet die Diagnose.

Klinge könne eventuell am kommenden Wochenende wieder spielen, MacKenzie hingegen könnte länger ausfallen. Wie lange, das soll am Dienstag nach weiteren Untersuchungen feststehen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.