Huskies beziehen Fans mit ein

17.00 oder 18.30 Uhr? - Abstimmung über Beginn der Sonntagsspiele

Ab wann soll bei Heimspielen sonntags der Puck ins Spiel kommen, wann sollen die Heimspiele zukünftig beginnen? In diese Diskussion beziehen die Huskies jetzt die Fans mit ein. In dieser Szene bringen sich der Crimmitschauer Matthew McKay (links) und Husky Mike Collins vor einem Bully in Stellung. Foto: Fischer

Kassel. Sollen die Sonntagsspiele der Kassel Huskies künftig um 17 oder 18.30 Uhr beginnen? – Darüber lassen die Schlittenhunde bis Freitag ihre Fans abstimmen.

Sportlich läuft es für die Kassel Huskies im Moment richtig rund: Sie sind starker Tabellenzweiter in der DEL 2, Derbysieger, bieten spielerisch mitreißende Auftritte, in der Eissporthalle herrscht großartige Atmosphäre, es gibt kaum Verletzungssorgen.

Viel diskutiert wird in Fankreisen in diesen Tagen daher eine ganz andere Frage: Wann sollen die Heimspiele sonntags zukünftig beginnen: Wie an den vergangenen Spieltagen getestet bereits um 17.00 Uhr oder doch erst um 18.30 Uhr?

Die Abstimmung 

Die Huskies beziehen die Fans in diese Diskussion mit ein: Über die Homepage des Klubs können die Anhänger bis Freitag, 24 Uhr, abstimmen. Rund 1200 Personen hatten sich bis Dienstagnachmittag am Voting beteiligt. „Es gibt eine leichte Tendenz in Richtung 17 Uhr“, formuliert Huskies-Pressesprecher Alex Wessel ein erstes Zwischenfazit. Auch die bisherigen Zuschauerzahlen halten sich in etwa die Waage. Die ersten drei Sonntags-Heimspiele ab 18.30 Uhr verfolgten im Schnitt 3823 Zuschauer – das Derby gegen Frankfurt mit 5132 treibt den Wert allerdings in die Höhe. Die 17-Uhr-Spiele verfolgten durchschnittlich 3147 Fans.

„Wir haben nach den ersten 17-Uhr-Spielen viele positive Rückmeldungen bekommen“, sagt Wessel. Erst in den vergangenen Tagen seien vemehrt Stimmen gegen die frühere Anfangszeit laut geworden, wohl auch weil Fans ihre Karten für das Nauheim-Spiel mit Beginn 18.30 Uhr gekauft haben und nun vielleicht ein Problem mit 17 Uhr haben. „Das hat uns verunsichert“, räumt Wessel ein.

Deshalb können nun auch die Fans ihre Meinung einbringen. Die fließt mit ein in die endgültige Entscheidung, die es am Wochenende nach einem gemeinsamen Gespräch mit dem Trainergespann, der Geschäftsführung und den Halleneignern geben soll. Aus Mannschaftskreisen heißt es, dass sie einen Spielbeginn um 17 Uhr bevorzugt.

Das sagt Joe Gibbs 

Geschäftsführer Joe Gibbs hatte die Idee zum Einbeziehen der Fans, ihnen möchte er „den größtmöglichgen Komfort bieten“. Gibbs versteht den früheren Spielbeginn im Sinne eines Familientags mit Sitzplätzen in den Blöcken A1 und C1 und reduzierten Eintrittspreisen für Erwachene mit Kind/ern. Gibbs erinnert an eine ähnliche Diskussion zu DEL-Zeiten, als es auch Spiele ab 14.30 Uhr gab.

Das sagen die Fans 

Bei HNA Sport auf Facebook und Kassel Huskies News wird das Thema lebhaft diskutiert. Eine klare Tendenz gibt es auch hier nicht. Die 17-Uhr-Befürworter überzeugt der Aspekt der Familienfreundlichkeit: Andreas N. schreibt: „Man kann auch mal Kinder ohne Probleme mitnehmen.“ Sandra B. ergänzt: „Die Kids sind die Fans von morgen.“ Iron Mike sagt: „Wenn man nicht aus Kassel kommt wie ich, kommt man später nicht mehr per Zug nach Hause.“

Lesen Sie auch:

- Huskies am Sonntag schon um 17 Uhr gegen Nauheim

Und so argumentieren die 18.30-Uhr-Befürworter: „Man hat mehr vom Nachmittag“, sagt Tim Göppert, Dauerkartenbesitzer aus Lohfelden. „Ich bin von September bis November und ab März oft sonntags mit meinem Motorrad unterwegs. Da wäre ein Spielbeginn um 17 Uhr zu früh.“ Und als ehemaliger Tischtennisspieler weiß der 27-Jährige: „Viele Freizeitsportler haben ihre Spiele am Sonntagnachmittag. Für sie passt 18.30 Uhr besser.“

Ein anderes Argument bringt Mirko L. ins Spiel: „Warum mit alten Traditionen brechen? Wenn um 17 Uhr angepfiffen wird, kommen auch nicht mehr Zuschauer als um 18.30 Uhr.“ Daniel M. gehört zum Kreis jener, die „sonntags bis 17 Uhr arbeiten müssen“.

Doch egal wie die Entscheidung ausfällt, Torsten F. schreibt: „Es ist eben nicht leicht. für jeden eine passende Zeit zu finden.“

Von Michaela Streuff und Gerald Schaumburg

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.