Erster Einsatz beim Summergame

Ersatz für Wysopal: Huskies schon in Frankfurt mit Finnen Lehikoinen

+
Esa Lehikoinen

Kassel. Das ging schneller als erwartet: Die Kassel Huskies haben kurzfristig einen Ersatzmann für den verletzten Verteidiger Brett Wysopal gefunden.

Esa Lehikoinen, ein 30 Jahre alter Finne, wird das Eishockeyteam schon heute im Summergame verstärken.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir so kurzfristig einen Verteidiger dieser Qualität verpflichten konnten. Esa soll in unserer Hintermannschaft eine Führungsrolle einnehmen. Wir hoffen, dass er dies bereits in Frankfurt zeigen kann“, erklärte Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs gestern.

Lehikoinen hat in der vergangenen Saison acht Einsätze bestritten beim Erstligisten Vaasan Sport Oy, dem Team von Ex-Husky Mika Järvinen, und 35 Spiele bei seinem Heimatclub Jokipojat. Mit zehn Treffern und 13 Vorlagen avancierte er trotz der wenigen Einsätze zum offensiv stärksten Verteidiger der zweiten Liga. Der 1,81 Meter große und 90 kg schwere Lehikoinen absolvierte insgesamt 140 Erstliga-Partien in Finnland und 106 in Tschechien für Mlada Boleslav.

Lehikoinen besetzt bei den Huskies die dritte Ausländerstelle, die vierte soll zunächst offen bleiben.

Lesen Sie dazu auch:

12 bis 18 Wochen: Lange Zwangspause für Huskies-Neuzugang Wysopal

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.