Huskies am Sonntag in Ravensburg: Halbfinale neu aufgelegt

Adriano Carciola

Kassel. Ravensburg, Huskies, da war doch was. Ein gutes halbes Jahr ist es nun her, dass beide Teams im Playoff-Halbfinale der Saison 2015/16 aufeinandertrafen. Das Ende: unvergessen.

Zum Auftakt gewinnen die Huskies am Bodensee. Verlieren die weiteren beiden Auswärtsspiele. Zu Hause aber bleiben sie ungeschlagen und feiern im sechsten Spiel den entscheidenden vierten Sieg gegen die Towerstars und ziehen ins Finale gegen Bietigheim ein. Im Meistersong verewigen die Fans die Halbfinal-Serie später so: „...wir reißen Türme ein...“

Nun gibt es ein Wiedersehen zwischen den Halbfinalisten. Denn die Kasseler sind am Sonntag zu Gast in der Eissporthalle in Ravensburg. Erstes Bully ist um 18.30 Uhr.

Die Towerstars sind anders als die Huskies schwerer in Tritt gekommen. Die Folge: Sie stehen zwar im Mittelfeld, haben aber noch kein Sechs-Punkte-Wochenende gefeiert. Immerhin fünf Zähler gab es am vergangenen Doppelspieltag mit Siegen gegen die Lausitzer Füchse (4:2) und dem knappen 3:2 in der Verlängerung beim SC Riessersee. Die Ansage von Trainer Danny Naud „mehr kratzen und beißen“ hatte sich ebenso ausgezahlt wie eine Aussprache zwischen Coach und Team.

Huskies-Trainer Rico Rossi sagt: „Auf dem Papier ist Ravensburg hinter Bietigheim für mich das beste Team der Liga. Sie werden um die Meisterschaft spielen – wenn es ihnen gelingt, aus den Spielern eine Einheit zu formen.“ Zu den Leistungsträger der Ravensburger in dieser Saison gehören drei ehemalige Kasseler: die Brüder Fabio und Adriano Carciola, sowie Sören Sturm. Die beiden Letzteren wurden Meister mit den Huskies.

• Aktuelle Zwischenstände finden Sie am Sonntag ab 18.30 Uhr auf www.kassel-live.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.