Torwarttalent verpasst Junioren-WM wegen Verletzung

Kassel Huskies: Torwarttalent Proske im Pech

Im Pech: Huskies-Torwart Florian Proske. Archivfoto:  Fischer/nh

Kassel. Als der Bundestrainer am Dienstag das Aufgebot des Deutschen Eishockey-Bundes für die Junioren-Weltmeisterschaft bekanntgab, fehlte der Name von Florian Proske.

Der zweite Torwart der Huskies, der mit einer Förderlizenz der Adler Mannheim in Kassel spielt, ist verletzt. Die Meisterschaft findet ab 13. Dezember in Wien statt.

„Erst habe ich mir im Training zwei Finger gebrochen, dann kam auch noch ein Muskelfaserriss in der Leiste hinzu“, beschreibt Proske seine Verletzungen. An Eistraining ist derzeit nicht zu denken, im Kraftraum ist nur ein reduziertes Programm mit ausgewählte Übungen möglich.

Lesen Sie dazu auch: Zweiter Huskies-Torwart Florian Proske spricht über sein Saisondebüt

„Dass ich auf die WM verzichten muss, weil der Körper nicht mitspielt, das geht mir richtig ans Gemüt“, sagt der 19-Jährige, der so gern in Österreich dabei gewesen wäre. Stammspieler war er bislang in dem Team von Bundestrainer Christian Künast und wäre unter anderen Umständen sicher dabei gewesen. Nun aber sitzt er daheim, schiebt trotz aller Aufmunterungen von Eltern, Freunden und Mitspielern Frust. „Es wäre meine vierte WM gewesen und die letzte Chance im Nachwuchsbereich“, begründet Proske seine Enttäuschung. Natürlich ist die A-Mannschaft sein großes Ziel, „aber die Chance es dorthin zu schaffen ist natürlich viel geringer“, sagt Proske und trauert dieser Riesenchance sehr nach. „In einer solchen Situation ist wohl jeder Sportler zunächst ratlos, sprachlos und ziemlich enttäuscht.“

Doch es ist nicht die erste schwere Verletzung, die Pechvogel Proske zurückwirft. Zwei Schlüsselbeinbrüche und einen langwierigen Muskelfaserriss in einem Oberschenkel hat er in der Vergangenheit bereits überstanden. Und ist doch stets zurückgekommen.

„Das ist das Einzige, was mir Mut macht. Ich bin erst 19 und irgendwie noch am Anfang meiner Karriere. Hoffentlich.“ Sagt Florian Proske.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.