Mit Video

6:3 gegen Riessersee – Huskies festigen Platz drei

Kassel. Der endgültige Schritt auf einen sicheren Platz in die Playoffs ist noch nicht gelungen, doch mit dem souveränen 6:3 (1:0, 0:0, 5:3) gegen Riessersee am Freitag ist den Huskies ein wichtiger Sieg gelungen.

Rosenheim und Dresden gewannen zwar, verhinderten so, dass Kassels Eishockeyspieler bereits sicher unter den ersten Sechs der Tabelle stehen. Aber: Sie gewannen eben gegen Frankfurt und Ravensburg. 

Und weil auch Bad Nauheim verlor, haben die Huskies auf Platz drei nun sieben Zähler Vorsprung vor den direkten Verfolgern. Neben dem verletzten Jens Meilleur gab Trainer Rico Rossi seinem Toptorjäger eine Pause. Jamie MacQueen schaute zu. Befürchtungen, der Mann mit dem unglaulichen Zug zum Tor könnte sehr fehlen, wurden schnell zerstreut. Denn Mike Little war ja wieder dabei – und sorgte bei der ersten Überzahl früh für die Führung. Druckvoll und zielstrebig spielten die Huskies da, und nach Braden Pimms Zuspiel traf Little direkt in den rechten Winkel. In der vierten Minute war das das 1:0. Es ging also gut los.

Und auch sehr ordentlich weiter. Thomas Merl, Mathias Müller und Austin Wycisk bei einem Unterzahl-Konter hatten noch vor der ersten Pause die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen. Die Gäste kamen gegen Ende des Drittels aber auch auf. Torhüter Markus Keller verhinderte gegen Matthias Beck in Unterzahl (19.) gleich zweimal den Ausgleich. Trotzdem: Die Gastgeber hatten die Partie im Griff. 

Auch im Mitteldrittel marschierten sie meist Richtung Gehäuse von Ilya Sharipov. Während die Fans auf dem Heuboden sich langsam in Playoff-Stimmung sangen, gab es nur eins, was zunächst fehlte: weitere Tore! Selbst als die Gastgeber über eine Minute mit Fünf gegen Drei spielten, brachte sie den Puck nicht über die Linie. Ob Carnevale oder Pimm, ob Little oder Klinge – egal, wer sich versuchte, es wurde zunächst nichts. 

Und Riessersee hätte das fast bestraft: Vor allem bei der Chance von Tim Richter (35.) musste Keller Kopf und Kragen riskieren, um den Ausgleich zu verhindern. Doch dann, als das Schlussdrittel gerade begonnen hatte, wurde das Warten auf Torjubel beendet. In der letzten Sekunde einer weiteren Überzahl machte es der Kapitän persönlich: Manuel Klinge traf mit einem Schlenzer von der linken Seite (42.). Damit war der Bann gebrochen. Denn den Anschlusstreffer durch Christian Hummer (47.) beantworteten die Gastgeber mit einem tollen Doppelschlag. 

In nur 39 Sekunden erhöhten Adriano Carciola und erneut Klinge für die nun stürmischen Huskies auf 4:1 (48.). Die krönten den Sieg mit einem tollen Unterzahltreffer, den Pimm auflegte und Little vollendete (53.). Carter Proft (57.) sorgte mit dem sechsten Tor dafür, dass zwei Treffer der Gäste nicht mehr ins Gewicht fielen. Platz drei ist gefestigt. Und der endgültige Schritt in die Playoffs? Könnte Sonntag in Frankfurt gelingen. Gäbe es einen schöneren Ort? 

Statistik

Schiedsrichter: Daniels (Gelsenkirchen)

Zuschauer: 3026

Tore: 1:0 (3:01) Little (Pimm - 5:4), 2:0 (41:06) Klinge (Sturm - 5:4), 2:1 (46:16) Hummer (Vollmer, Eder), 3:1 (47:04) Carciola (Carnevale), 4:1 (47:43) Klinge (Daoust), 4:2 (50:21) Beck (Eichinger - 5:4), 5:2 (52:58) Little (Pimm, Daoust - 4:5), 6:2 (56:21) Proft (Wycisk), 6:3 (59:30) Heatley,

Strafminuten: Kassel 8 - Riessersee 12.

Kassel Huskies gegen SC Riessersee

Hier der Ticker zum Nachlesen

Live Blog DEL2: Kassel Huskies - SC Riessersee
 

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an.

Rubriklistenbild: © Fischer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.