Kommentar zu Huskies-Sieg: Grandioser geht es nicht

Triumphaler und spektakulärer geht es nicht - HNA-Sportchef Frank Ziemke ist begeistert von der Art und Weise, wie die Huskies ins Playoff-Halbfinale einzogen. Sein Kommentar dazu.

Der Blick muss noch einmal kurz zurückgehen bei der Einordnung dieses Triumphzuges durch die Derby-Playoff-Serie. Zurück zu einem Zeitpunkt gegen Ende der Hauptrunde, als die Huskies im zweiten Jahr nach dem Aufstieg die Playoffteilnahme erneut sicher hatten. Es gab zu diesem Zeitpunkt in Teilen der Fanszene trotzdem überraschend harsche Kritik, vor allem an Trainer Rico Rossi. Es ging um ständiges Wechseln der Formationen. Und um falsche Formsteuerung, „Wie im Vorjahr geht uns am Ende die Luft aus“, so lautete die Befürchtung. Als der Playoffgegner dann noch Frankfurt hieß, herrschte bei einigen statt Vorfreude fast schon Endzeitstimmung.

Und jetzt? Jetzt blicken wir staunend auf eine Playoffserie, über die man durchaus sagen kann: So etwas hat es in der Geschichte der Huskies nicht oft gegeben. Vier Spiele, vier Siege. Und das gegen den ärgsten Rivalen. Als Krönung am Ende ein 8:1 auf dem Frankfurter Eis, auf dem es viele, viele Jahre, egal in welcher Liga, fast nichts zu holen gab für Kasseler Eishockeyspieler. Schöner kannst du deine Fans nicht beschenken. Und so sind auch Superlative für diese Serie erlaubt: Triumphaler, spektakulärer, grandioser geht es nicht.

Die Huskies haben nicht nur gezeigt, dass ihnen die Luft längst nicht ausgegangen ist. Sie haben sich gesteigert, als es darauf ankam. Sie sind ungeheuer ausgeglichen aufgetreten. Sie haben disziplinierter gespielt als ihr Gegner. Sie waren fitter, taktisch besser, zielstrebiger. All das ist so auch ein Triumph für den Trainer. So wahnsinnig viel kann Rico Rossi dann doch nicht falsch gemacht haben. Und egal, was jetzt noch kommt: Dieser fantastische Siegeszug gegen die Löwen – der bleibt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.