Kommentar zu Löwen gegen Huskies im Frankfurter Fußballstadion

Das Projekt ist ebenso großartig wie gewagt: Löwen gegen Huskies im Frankfurter Fußballstadion. Und das nicht im Winter, sondern als Summer-Game Anfang September.

Ein Kommentar von HNA-Redakteur Gerald Schaumburg:

Ein Hessenderby der ganz besonderen Art. Ein Spektakel, das die Massen erst auf die Beine bringen und dann begeistern soll.

Lesen Sie auch:

-Eishockey-Knüller Frankfurt - Kassel im Fußballstadion

Natürlich fasziniert diese Idee. Natürlich ist man als Nordhesse Feuer und Flamme dafür, dass die Huskies einmal so im Rampenlicht stehen, bundesweit in den Fokus kommen und vor 50 000 Fans spielen können. Und natürlich erhofft man sich, dass die Träume wahr werden und das Spektakel zu einem großartigen Erlebnis und Erfolg wird. So, wie es die bisherigen Freiluft-Spiele in Nordamerika, in Düsseldorf und zuletzt in Dresden auch gewesen sind.

Und dennoch: Ist man sogleich ein Pessimist, wenn man Sorge hat, ob das, was im Winter klappt, nun auch im Spätsommer klappen wird? Als die Huskies in diesem Jahr am 11. September den Saisonauftakt bestritten und 1:3 gegen Frankfurt verloren, da war die Eissporthalle mit 5633 Fans gefüllt und erstmals im Derby nicht ausverkauft. Ein schlechtes Omen? Hoffentlich nicht.

Denn es wäre gigantisch, wenn das Summer Game wirklich ein tolles Spektakel wird – und ein Erfolg.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.