Der Star in Zahlen

Mehr als nur ein Kapitän: Manu Klinges zwölfte Huskies-Saison steht an

Kasseler Junge mit dem C des Kapitäns auf der Brust: Manuel Klinge Foto: Fischer

Kassel. Zwar läuft die Sommerpause im deutschen Eishockey. Auch um die Huskies ist es nach den ausgiebigen Meisterfeiern ruhiger geworden. Doch mit der wichtigsten Personalentscheidung für die kommende Saison haben die Kasseler aufhorchen lassen: Manuel Klinge hält seinem Heimatverein ein weiteres Jahr die Treue.

Der 31-Jährige steht für das Kasseler Eishockey wie kein anderer: Er ist Kapitän der Meistermannschaft, ein Kasseler Junge, Identifikationsfigur und das Gesicht des Vereins. Das zeigen die beeindruckenden Zahlen seiner Karriere:

1 älteren Bruder hat Manuel Klinge: Dennis (33). Beide teilen die Liebe zur Puckjagd. 2011/12 standen sie gemeinsam im Oberliga-Kader der Huskies. Dennis schnürt aktuell für Paderborn in der Hessenliga die Schlittschuhe.

2 Vereine nur außer den Huskies hatten Klinge im Kader: 2005/06 absolvierte der Stürmer 17 Einsätze als Leihgabe für die Eispiraten Crimmitschau in der Oberliga. Nach der Insolvenz des DEL-Teams 2010 wechselte er zu den Adlern nach Mannheim und brachte es in seiner einzigen Saison auf 51 Spiele. Seine Ausbildung zum Industriekaufmann hat er derzeit unterbrochen.

3 Drittel hat nicht nur ein Eishockey-Spiel, sondern auch Klinges zweites Hobby: Für die Kassel Wizards geht er in der Sommerpause derzeit in der Skaterhockey-Bundesliga auf Torejagd.

4 Beine  hat Klinges tierische Leidenschaft, die er mit Freundin Elena teilt: sein Hund. Die Rasse? Kommt natürlich nur eine für Klinge infrage: ein Husky.

6 Spielzeiten hat er bereits das große „C“ des Kapitäns auf der Brust getragen. Trainer Rossi dürfte wohl auch in der kommenden Saison auf die Führungsqualitäten des 31-Jährigen bauen.

11 Spielzeiten hat Klinge für die Huskies absolviert. Die Saison 2016/17 wird seine zwölfte sein. Mehr Vereinstreue geht kaum. Er selbst sagte einmal: „Manchen bin ich ein Heimscheißer. Na und? Ich wollte nicht unbefriedigt Mitläufer in der DEL sein, sondern mich zu 100 Prozent identifizieren mit dem Team und dem Verein. Das ist nur in Kassel absolut der Fall.“

12,5 Kilogramm wiegt der Meisterpokal, den Klinge als Kapitän am 22. April unter dem Jubel von Mannschaft und Fans in der ausverkauften Eissporthalle in die Höhe reckte. Nach der Zweitliga-Meisterschaft 2008 krönte sich Klinge zum zweiten Mal in Kassel mit den Huskies zum Champion.

24 Länderspiele hat der Angreifer bestritten - vier davon 2010 bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver. Klinge ist der letzte deutsche Torschütze bei Winterspielen - gegen den späteren Olympiasieger Kanada um Superstar Sid Crosby traf er noch zum 2:7. Die Olympischen Ringe trägt er seither als Tattoo auf dem Arm.

562 Einsätze hat Klinge seit 2003 für die Huskies bestritten. Einzig Sven Valenti, der seine Karriere im April beendet hat, hat im Kasseler Dress mehr absolviert: 602.

630 Punkte hat Klinge für die Huskies erzielt: 278 Tore und 352 Vorlagen. Mit dieser Ausbeute belegt er Rang zwei in der ewigen Scorerliste des Kasseler Eishockeys. Um Shane Tarves von Rang eins zu verdrängen, muss Klinge aber noch ein paar Jährchen dranhängen: Der Kanadier steht bei 1076 Punkten.

Der Huskies-Kader 2016/17

Vier Personalien für die nächste DEL-2-Saison stehen bei den Kassel Huskies bislang fest:

Trainer: Rico Rossi

Tor: Markus Keller

Verteidigung: Alex Heinrich

Sturm: Manuel Klinge

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.