Schnellcheck zum Derby

Video: Huskies starten mit furiosem 5:2-Sieg gegen Frankfurt in die Playoffs

Kassel. Playoff-Auftakt in der DEL 2 – und das mit einem Derby. Mehr Knaller geht nicht als das brisante Eishockeyduell Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt schon im Viertelfinale. Und das macht richtig Spaß, wenn die Huskies mit einem furiosen 5:2-Sieg starten. Der Schnellscheck:

Wie war das erste Playoff-Derby?

Natürlich unglaublich umkämpft. Von der ersten Minute an. Beide Trainer brachten anfangs fast nur die ersten beiden Reihen – auch bedingt durch einige Strafzeiten. Es gab auch ohne frühe Tore kein langes Taktieren. Vor allem in Überzahl drängten beide Teams vehement auf die Führung, es gab richtig gute Chancen. Glück für die Huskies: Matt Tomassoni traf die Latte (6.). Auch Sören Sturm traf in Überzahl den Pfosten. Aber: Der Abpraller landete bei Manuel Klinge. Der Kapitän schob den Puck über die Linie, sorgte in der 20. Minute für den ersten Playoff-Jubel und die 1:0-Führung nach Drittel eins.

Diese Führung bauten die Huskies furios aus. Jamie MacQueen erhöhte nach nur sieben Sekunde im Mitteldrittel auf 2:0. Frankfurt war aber nur kurz geschockt. Es blieb packend und abwechslungsreich mit tollen Chancen auf beiden Seiten. Sensationell, wie Markus Keller in Unterzahl gegen David Brine parierte (25.). Frankfurt schaffte trotzdem durch Dennis Reimer den Anschluss (30.). Doch dann kam wieder die Schlussminute, wieder eine Überzahl, wieder ein Nachschuss – und das 3:1. Diesmal traf Alex Heinrich.

Noch einmal wurde es spannend, als Frankfurt im Schlussdrittel herankam. Nils Liesegang verkürzte in der 44. Minute auf 2:3. Mussten die Gastgeber nun zittern? Mussten sie – bis zu einem grandiosen Schlussspurt. Dann traf Marco Müller von der Blauen Linie (55.). Dann traf Klinge zum zweiten Mal (56.). Dann war der erste Derbysieg perfekt.

Welche Szenen waren entscheidend für den Ausgang?

Großes Eishockey boten vor allem die Über- bzw Unterzahlsituationen. Auf beiden Seiten. Dann loderte es regelrecht auf dem Eis. Dann drängten die Teams in Überzahl pausenlos. Dann war es Schwerstarbeit für Verteidiger und Torhüter. Und die Huskies schufen hier die Grundlage. Sie wehrten sich bravourös in Unterzahl. Und sie waren zweimal erfolgreich, als sie einen Mann mehr auf dem Eis hatten.

War der Ausgang des Spiels gerecht?

Ja, war er. Es gab keinen großen Unterschied zwischen beiden Teams. Aber die Huskies waren diesen entscheidenden Tick besser. Weil sie im positiven Sinne aggressiv waren. Weil Keller im Duell der Torhüter einen Hauch vorn lag. Weil die Special Teams besser waren. Und weil die Huskies immer die richtige Antwort gaben, wenn es eng wurde. So war es ein furioser Sieg.

Playoff-Derby, erstes Spiel: Kassel Huskies gegen Löwen Frankfurt 

Gab es einen besonderen Augenblick?

Auf jeden Fall das Tor zum 2:0. Nach sieben Sekunden musst du erst einmal treffen. Erst recht, wenn der Gegner das Eröffnungsbully gewinnt. Doch Jens Meilleur setzte sofort nach, eroberte den Puck, scheiterte mit der Rückhand an Tyler Plante, der aber nur prallen lassen konnte. Und wer stand da? Da wo ein Torjäger stehen muss? Natürlich Jamie MacQueen. Nachschuss. Tor. Was für ein Drittelbeginn!

Und wie war die Stimmung im ersten Duell der Hessen?

Woran merkst du, dass die Playoffzeit angebrochen ist? Weil es prickelt in der Halle. Weil die Fans der Gäste schon eine Stunde vor Spielbeginn lautstark zeigen: Wir sind hier. Weil die Huskies mit gellenden Pfiffen gegen die als erste zum Aufwärmen kommenden Löwen antworten. Weil es brodelt mit dem ersten Bully. Weil es packend ist in jeder Minute. Höllisch laut. Höllisch heiß. Und weil der Torschrei ein ganz anderer ist als in all den vielen Spielen zuvor.

Der Liveticker zum Nachlesen:

 

Live Blog DEL 2: Kassel Huskies - Löwen Frankfurt
 

 

Das Video zum Spiel finden sie im Laufe des morgigen Vormittags an dieser Stelle.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an.

Rubriklistenbild: © Schachtschneider

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.