Zwischen Florida und Kassel: Huskies-Fan Monika Buhr verpasst kein Spiel

Monika Buhr Foto: Fischer

Ihr Herz schlägt für die Huskies – egal, ob sie in Kassel oder Florida ist: Monika Buhr, Spitzname Mausefalle. In der Kasseler Eishockeyszene ist sie bekannt wie ein bunter Hund.

Sie wohnt seit drei Jahren im US-Bundesstaat Florida – doch derzeit nutzt die 51-Jährige eine Stippvisite in der Heimat, um die Huskies mal wieder live zu erleben.

„Mein letztes Spiel in der Kasseler Eissporthalle habe ich am 26. Dezember 2012 gesehen“, sagt sie. Damals spielten die Huskies in der Oberliga, ihr Gegner hieß Dortmund. Nun sind die Kasseler in der DEL 2, ihre Gegner heißen Crimmitschau und Ravensburg. „Vom letzten Spiel 2012 habe ich vor lauter Abschiedsschmerz kaum etwas mitbekommen, ich habe viel geweint“, erinnert sie sich.

Diesmal aber überwiegt die Freude. Seit 2005 ist sie Mitglied im Fanklub Nordhessen Supporters – auch von Florida aus. Nun verfolgt sie zwei Spiele vom alten Stehplatz von einst, oben auf dem Heuboden, stilecht im eigenen Trikot. „Ich trage es immer in Florida, wenn ich im Liveradio und Liveticker der HNA die Spiele der Huskies verfolge. Klar, dass ich es jetzt auch im Gepäck hatte.“

Viel verändert habe sich nicht, sagt sie. „Es ist noch unsere gute alte Eissporthalle. Dieses Ursprüngliche, das ist schon etwas Besonderes.“ Es sei ganz anders als die Multiarenen, in denen der NHL-Klub Tampa Bay oder die Florida Everblades aus der drittklassigen ECHL spielen. Das ist der Ex-Klub von Huskies-Verteidiger Mike Little, den sie abseits des Eises sogar traf.

Gegen Crimmitschau am Freitag sah Buhr einen wenig erbaulichen Auftritt ihrer Huskies, das soll am Dienstagabend gegen Ravensburg besser werden. „Ich tippe auf ein 4:3“, sagt sie. Am Wochenende geht’s zurück nach Florida, mit ein wenig Wehmut im Gepäck. Schließlich beginnen die Playoffs erst am 11. März. Aber: „Die verfolge ich dann wieder am Liveradio.“ Im Huskies-Trikot unter der Sonne Floridas.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.