Stützpunkt Schwalmstadt startet mit Infoveranstaltung

+
Archivbild: Der Frühstückslauf beim Marathon in Kassel. Auch die Infoveranstaltungen sind eine gute Gelegenheit, mit anderen Startern zu laufen.

Schwalmstadt. Der E.ON Kassel Marathon-Vorbereitungsstützpunkt in Schwalmstadt ist Ende letzten Jahres als Neuester dazu gekommen. Beim Schwälmer Lauftreff hat sich unter der Leitung von Jan-Henrik Ebers bereits eine engagierte Gruppe zusammen gefunden.

Als Erster der 17 Stützpunkte in diesem Jahr bilden die Schwälmer den Auftakt für die Infoveranstaltungen, die auch im Vorfeld des E.ON Kassel Marathon 2016 (16. bis 18. September) an allen Standorten geplant sind. Damit sollen interessierte Läufer für eine aktive Teilnahme motiviert werden.

Am Sonntag, 24. Januar, stellt der Schwälmer Lauftreff den Stützpunkt Schwalmstadt im Rahmen der Info-Auftaktveranstaltung ab 10 Uhr im "Aktivhaus Schwalmstadt", In der Aue 8, vor. Lauftreff- und Stützpunktleiter Jan-Henrik Ebers und Diplom-Sportlehrer Dierk Salin, Bereichsleiter Fitness beim "Aktivhaus", werden die Ziele und Konzeption präsentieren.

Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger informiert über den erstmals im Herbst stattfindenden Jubiläums-Marathon und die Vorteile, die eine Teilnahme in den Stützpunkten mit sich bringen. Denn hier kann man sich nicht nur unter fachkundiger Anleitung ausgebildeter Lauftrainer intensiv und gezielt vorbereiten, sondern auch vom Medical Team des Kasseler Marathons und anderen Maßnahmen wie Leistungsdiagnostik profitieren. Auch ein eigener "Marathon-Stützpunkt-Cup" ist Bestandteil des Kasseler Laufevents.

"Die Stützpunkte haben sich als im wahrsten Sinne als große Stützen für den E.ON Kassel erwiesen", so Aufenanger, "unzählige Läuferinnen und Läufer aus der Region konnten wir durch sie begeistern. Ich freue mich, dass wir dieses Angebot nun auch in Schwalmstadt vorstellen können."

"Unser Angebot gilt für Anfänger und ambitionierte Läufer gleichermaßen", ergänzt Stützpunktleiter Jan-Henrik Ebers, "wer möchte, kann zur Infoveranstaltung gern Laufbekleidung mitbringen, denn im Anschluss daran ist ein lockerer Lauf geplant."

Trainingsstützpunkte des Kassel Marathons

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.