Eon Kassel Marathon: Ghebreselassie Halbmarathon-Erster der M 55 – Rommel stark

Nordhessen feiern Langlauffest

Lief als Erster des PSV Grün-Weiß Kassel über die Ziellinie in 2:23:18 Minuten: Ybekal Daniel Berye.

Kassel. Trotz der afrikanischen Erfolge auf der langen Distanz war der Kasseler Marathon ein Langlauffest der Nordhessen. Ein Dutzend Athleten lief unter die ersten 20.

Sechs von ihnen unterboten die Drei-Stunden-Grenze. Ybekal Daniel Berye (PSV Grün-Weiß Kassel) erschien als Erster im Tor zur Nordkurve. In 2:23:18 Minuten unterbot der 27-jährige Äthiopier seine Jahresbestzeit um fast vier Minuten.

Als Gesamt-Achter überzeugte Felsburglauf-Sieger Michael Rommel (Tuspo Borken). In 2:52:47 steigerte sich der Metzgermeister aus Nassenerfurth um 25 Minuten und blieb erstmals unter drei Stunden.

Für Erstaunen sorgte Rafael Bosnianek (vhs Schwalm-Eder). Der Athlet aus dem polnischen Landkreis Pila startete auf Einladung des Schwalm-Eder-Kreises und gewann die in diese Veranstaltung eingebettete Hessenmeisterschaft der Volkshochschulen. Obwohl seine Glanzzeit bereits einige Jahre zurückliegt, ist Martin Wonke (Eon/PSV) in 2:56:36 immer noch für Zeiten unter drei Stunden gut. Das schafften auch Frank Wenzel (2:57:47) und Carsten Leck (LT Wolfhagen/2:59:04).

Mit Kerstin Rühl (3:25:19) und Susi Lüürßen (Eon/3:25:29) liefen zwei Athletinnen aus Hann. Münden im Marathon der Frauen die besten Zeiten aus regionaler Sicht. Dahinter folgt mit Ewelina Poterala (vhs Schwalm-Eder/3:31:04) wieder eine Polin aus Pila. In 3:37:06 Stunden gewann Triathletin Elke Reuting (Eon/WVC) die Wertung der Altersklasse W 45 vor Sylke Kuhn (Vegan Power/3:39:35). Ein erfolgreiches Debüt auf der längsten olympischen Distanz gaben Theresa Koch (Tuspo Borken/3:40:10) sowie Jana Kapaun (SC Neukirchen/3:51:55). Dazwischen platzierte sich Ewa Szczeblewski (PSV) in 3:49:08.

Erstmals gewann Simon Jakob (Eam/1:11:42) den Halbmarathon der Männer (wir berichteten). „Ich bin im Pulk mitgelaufen“, sagte der Mechatroniker in Weiterbildung aus Niedenstein, „aber nach zwölf Kilometern war ich plötzlich allein vorn“. Als Gesamt-Siebter überraschte Nikolaj Dorka (PSV) in 1:15:38 und blieb noch vor den Afrikanern Anbassajer Hagos Bisrat (PSV/1:16:00) und Andebhran Teklhamanot (PSV/1:16:11). Sechs Sekunden dahinter gewann Holger Aselmeyer (Sambah-Team) in 1:16:17 ebenso die Wertung der Altersklasse M 30 wie Michael Wagner (PSV/1:17:54) die M 40. Von Beginn des Kassel-Marathons an ist Daniel Ghebreselassie (PSV) im Vorderfeld zu finden und holte als Erster der M 55 in 1:23:21 den dritten Klassensieg der Senioren nach Nordhessen.

Unterbot beim Halbmarathon der Frauen die 1:30-Stunden-Grenze: Jutta Seifert.

Mit 47 Jahren lief Jutta Siefert (PSV) als Gesamt-Vierte die beste Zeit der Nordhessen im Halbmarathon der Frauen und unterbot in 1:29:40 sogar die 1:30-Stunden-Grenze. Da war Sabina Stübner (Team Lidl/1:33:22) als Erste der W 35 dreieinhalb Minuten länger unterwegs. Im Feld liefen mit Ursula Henning (1:33:19) und Kerstin Schwab (1:35:10) zwei routinierte Polizeisportlerinnen vor der Siegerin der W 40, Ute Schauenburg (1:35:26) vom TSV Niederelsungen.

Mehr Infos und weitere Ergebnisse auch unter

www.kassel-marathon.de

Von Lothar Schattner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.