Kommentar zum Großen Preis von Malaysia: Bitte mehr davon!

+

Nein, diesmal hat kein Fahrer von Mercedes gewonnen. Beim Großen Preis der Formel 1 von Malaysia in Sepang siegte überraschend Daniel Ricciardo von Red Bull. Dazu ein Kommentar von Redakteur Björn Mahr.

Der Spannungsbogen in der Formel 1 reicht seit Jahren nicht mal über zwei S-Kurven. Denn die Silberpfeile von Mercedes dominieren eindrucksvoll das Geschehen. Umso bemerkenswerter, wenn es dann doch mal punktuell Überraschungen gibt wie beim Großen Preis von Malaysia. Doppelsieg für Red Bull - und der siegreiche Daniel Ricciardo steht zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren ganz oben auf dem Podest.

Lesen Sie auch:

-Bullenstark: Ricciardo siegt nach Mercedes-Fiasko

Fast ein Erfolg mit Ansage: Noch vor ein paar Tagen hatte der Australier erklärt, dass er einen Sieg in diesem Jahr verdent hätte. Nun setzte er zusammen mit Teamkollege Max Verstappen die favorisierte Konkurrenz über 56 Runden mächtig unter Druck - und wurde mit dem Triumph von Sepang belohnt.

Dabei bleibt von diesem Rennen nicht nur der Moment in Erinnerung, als Ricciardo als Erster die Ziellinie erreichte, sondern seine rührenden Gefühlsausbrüche bei der Siegerehrung. Statt ausufernder Champagnerduschen nahm er - entsprechend einer australischen Tradition - einen kräftigen Schluck Schampus aus seinem Schuh und konnte spontan noch Verstappen und Teamchef Christian Horner für diesen Brauch gewinnen. Bilder, wie es sie im WM-Zirkus allerdings viel zu selten gibt. Deshalb der Wunsch: Bitte mehr davon.

Wer nun hofft, dass dieser Erfolg für Red Bull für neue Spannung auf der Zielgeraden der Saison sorgen wird, dem sei gesagt, dass Mercedes 2015 nur auf drei Strecken Schwächen zeigte: in Budapest, Singapur und Sepang. Und am Sonntag war das letzte der drei Rennen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.