Pinheiro macht den KSV glücklich

KSV gewinnt gegen SC Idar-Oberstein mit 3:0

KSV gewinnt gegen SC Idar-Oberstein
+

Kassel. Der KSV Hessen Kassel hat die Hinrunde in der Fußball-Regionalliga mit einem Erfolg beendet und steht weiter auf Rang drei.

Mit dem 3:0-Sieg gegen den SC Idar-Oberstein vor offiziell 4000 Zuschauern im Auestadion rückten die Löwen sogar zwei Punkte näher an die TSG Hoffenheim II heran, die am Freitagabend nur 0:0 gegen die Reserve des SC Freiburg gespielt hatte.

Der KSV hat nur noch einen Zähler weniger als die Hoffenheimer, die derzeit Rang zwei in der Tabelle einnehmen - und damit jenen Rang, der am Ende der Saison zur Teilnahme an den Playoffs zur dritten Liga berechtigt.

Aktualisiert um 17 Uhr

Die Tore des Tages schossen an diesem Nachmittag gegen Idar-Oberstein Ricky Pinheiro, der zweimal traf, und Tobias Damm. Pinheiro brachte den KSV mit seinem Treffer aus kurzer Distanz in der 49. Minute auf die Siegesstraße. In der 87. Minute sorgte er für die Entscheidung. Kurz darauf steigerte Tobias Damm die ohnehin gute Stimmung im Auestadion noch einmal. Mit voller Wucht schoss er aus spitzem Winkel aufs Tor - und erzielte so seinen ersten Heimtreffer in dieser Saison.

Den Sieg verdienten sich die Löwen, die insgesamt das aktivere Team stellten. Vor allem in der zweiten Halbzeit kamen sie zu einigen guten Möglichkeiten. Je länger das Spiel dauerte, desto flüssiger wurden die Kombinationen, desto mehr Chancen ergaben sich. Neben den drei Toren verzeichnete der Gastgeber auch noch einen Lattenkracher von Sebastian Gundelach.

Im ersten Durchgang dagegen passierte nicht sonderlich viel. Der KSV kontrollierte zwar auch da die Partie, die beste Chance verbuchte aber der SC: Ferhat Gündüz köpfte unmittelbar vor der Pause an den Pfosten. Ansonsten waren die Gäste harmlos im Angriff. Allerdings standen sie durchaus kompakt, weswegen sie einen unbequemen Gegner gaben, gegen den der KSV viel Geduld aufbringen musste. Er tat das - und brachte Idar-Oberstein die erste Auswärtsniederlage bei, was die Leistung des KSV zusätzlich aufwertet. Grund zum Feiern gab es also genug für die Löwen und deren Fans.

Bilder vom Spiel

KSV siegt gegen Idar-Oberstein

Nach dem letzten Heimspiel in diesem Jahr wurden die Spieler mit viel Applaus verabschiedet. Sie müssen 2012 nun noch einmal in Mannheim ran, ehe es in die Winterpause geht. Für Doppel-Torschütze Ricky Pinheiro kommt die gar nicht so gelegen: "Schade, wir sind gerade so gut in Fahrt, da brauchen wir die Winterpause eigentlich gar nicht." In den letzten sechs Spielen blieb der KSV unbesiegt, vier Partien davon gewann er.

KSV: Nulle - Gundelach, Müller, Rahn, Hammann - Gaede, Becker - Pinheiro (90. + 1 Schmeer), Marz (77. Merle), Mayer - Henel (55. Damm) Schiedsrichter: Reichel (Sindelfingen) - Zuschauer: 4000 Tore: 1:0, 2:0 Pinheiro (49., 87.), 3:0 Damm (89.)

Von Florian Hagemann

Kurbel
(5)(0)

Wenn das soweiter geht, ist das Aue -Stadion wieder voll.

Siros31
(5)(0)

Jetzt werden wir treuen KSV-Fans wieder mit viel Freude von der Mannschaft belohnt und wir Fans belohnen die Mannschaft mit viel Applaus das wird den Spielern gut tun, noch vor 4 Wochen war das ganz anders aber ich habe auch in den schlechten Zeiten immer zu der Mannschaft gestanden, dass zeichnet einen waren Fan aus.
Ich freue mich auf die Rückrunde und bin sehr optimistisch dass die Mannschaft noch zulegen wird und die Aufstiegsspiele erreicht.

activebiker
(9)(0)

Schön zu sehen das der KSV erneut erfolgreich war. Das wird auch den ein oder anderen vor etlichen Wochen (oftmals) Enttäuschten (mich eingeschlossen) wieder mit Hoffnung ins Auestadion locken.
Wichtig ist, das sich endlich was "Entwickelt" vom Kampf zum Spiel! Gut das auch der Trainer erkannt hat
das ein R.Pinheiro offensiver Spielen muß um dessen Qualitäten richtig für das Team zu nutzen.

Alle Kommentare anzeigen