KSV Hessen: Durchschnaufen vor dem Start

Kassel. Die Generalprobe ist geglückt, Koblenz kann kommen: Nach dem 4:1-Erfolg gegen Würzburg im letzten Testspiel vor dem Punktspielstart in die Fußball-Regionalliga ist beim KSV Hessen Kassel Durchschnaufen angesagt.

Am Montag hat Trainer Uwe Wolf seinen Spielern trainingsfrei verordnet, das Pensum wurde bereits in der Vorwoche von zwei Einheiten am Tag auf eine zurückgeschraubt. „Die Vorbereitung hat am Samstag geendet“, sagt Wolf, „am Dienstag beginnt für uns die Wettkampfphase.“

Was natürlich bedeutet: Einstellung auf das Heimspiel gegen Koblenz (Samstag, 14 Uhr), dem die Löwen regelrecht entgegenfiebern. „Die Mannschaft und ich, wir freuen uns unglaublich, dass es endlich losgeht“, sagt Wolf. Sorgen bereitet ihm derzeit nur Defensivmann Tobias Becker, dessen Einsatz wegen einer Prellung fraglich ist. (frz)

Hundertvierundachzig_184
(1)(0)

Wird Zeit, daß es endlich los geht. Auf geht`s Löwen, kämpfen und siegen.

Chefanalytiker
(1)(0)

Das erste Heimspiel in der laufenden Rückrunde wird ungleich schwerer als jedes Freundschaftsspiel in der Vorbereitung, je wahr.Denn es ist eine neuerliche Standortbestimmung für den KSV und natürlich auch für Koblenz.Allerdings mit dem richtigen Einsatz,einem guten Selbstvertrauen und ein wenig spielerischen Mitteln,wird wohl ein Heimsieg herausspringen können !

Alle Kommentare anzeigen