KSV Hessen: Durchschnaufen vor dem Start

    • aHR0cDovL3d3dy5obmEuZGUvc3BvcnQva3N2LWhlc3Nlbi1rYXNzZWwvaGVzc2VuLWR1cmNoc2NobmF1ZmVuLXN0YXJ0LTI3NDY2MjQuaHRtbA==2746624KSV Hessen: Durchschnaufen vor dem Start0true
    • 11.02.13
    • KSV Hessen
    • Drucken
    • T+T-

KSV Hessen: Durchschnaufen vor dem Start

    • recommendbutton_count100
    • 3

Kassel. Die Generalprobe ist geglückt, Koblenz kann kommen: Nach dem 4:1-Erfolg gegen Würzburg im letzten Testspiel vor dem Punktspielstart in die Fußball-Regionalliga ist beim KSV Hessen Kassel Durchschnaufen angesagt.

Am Montag hat Trainer Uwe Wolf seinen Spielern trainingsfrei verordnet, das Pensum wurde bereits in der Vorwoche von zwei Einheiten am Tag auf eine zurückgeschraubt. „Die Vorbereitung hat am Samstag geendet“, sagt Wolf, „am Dienstag beginnt für uns die Wettkampfphase.“

Was natürlich bedeutet: Einstellung auf das Heimspiel gegen Koblenz (Samstag, 14 Uhr), dem die Löwen regelrecht entgegenfiebern. „Die Mannschaft und ich, wir freuen uns unglaublich, dass es endlich losgeht“, sagt Wolf. Sorgen bereitet ihm derzeit nur Defensivmann Tobias Becker, dessen Einsatz wegen einer Prellung fraglich ist. (frz)

zurück zur Übersicht: KSV Hessen

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel nicht aktiviert. Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.