Die Brust der Löwen ist weiß– heute, 14 Uhr

KSV Hessen geht ohne Werbung auf dem Trikot in das erste Heimspiel

Die Löwen haben weiter keinen Trikotsponsor auf der Brust - vier Vorschläge.

Kassel. Die Brust ist frei! Das gilt auch heute, wenn Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel zu seinem ersten Heimspiel gegen Aufsteiger Watzenborn-Steinberg (14 Uhr, Auestadion) antritt.

Die Löwen laufen dann, wenn man so will, in jeder Beziehung mit blütenweißer Weste auf: Sie sind ohne Niederlage. Und sie haben weiter keinen Trikotsponsor auf der Brust. Wie die Lage derzeit ist – und wie man sie vielleicht nutzen könnte:

DIE SACHE MIT VW 

Hauptsponsor ist nach wie vor VW. Allerdings hat der vor der Saison verfügt, dass nur noch der VfL Wolfsburg mit dem Logo auf der Brust auflaufen darf, um einem gewissen Wildwuchs entgegenzutreten. Kurz vor der Saison wurde die Situation letztlich mit dem KSV erörtert.

KSV-Vermarkter Michael Krannich sieht die Entwicklung mit gemischen Gefühlen: „Einerseits ist es die Chance, neue Geldquellen zu erschließen. Andererseits wertet ein Sponsor wie VW auf der Brust das Image des Vereins sehr auf.“

DIE SACHE MIT DER SUCHE 

„Wir sind in Gesprächen, aber es ist nichts spruchreif“, sagt Krannich. Für ihn stellen sich zwei Varianten: Ein Sponsor, der für diese Saison das Trikot ziert. Oder einer, der VW als Hauptsponsor in der kommenden Saison nachfolgen könnte – und die aktuelle Spielzeit als Bonus mitnimmt. So oder so, Krannich sagt auch: „Wir werden uns nicht unter Wert verkaufen. Das Trikot ist eine tolle Präsentationsfläche.“

DIE SACHE MIT DER ALTERNATIVE 

Kommt mit einem Augenzwinkern. Aber auch mit der Frage; Warum eigentlich nicht? Warum nicht Trikots und T-Shirts mit Sprüchen versehen? Den Platz auf der Brust nutzen, um am eigenen Image zu arbeiten. Gut gemacht könnte das vielleicht sogar als Verkaufs-Gag im Merchandising genutzt werden – solange bis ein neue Trikotsponsor gefunden ist.

Wir machen an dieser Stelle Vorschläge, wie wir uns so ein Trikot vorstellen könnten: Variante 1: Die „Blick-in-die-Historie“-Variante: „Wir woll’n doch eh nicht.“ Spielt mit dem Image, das der KSV nach verpassten Aufstiegen in Nordhessens Mährer-Kreisen erworben hat. Mit der nötigen Portion Selbstironie durchaus vorstellbar. Variante 2: Die „Sportliches-Selbstbewusstein“-Variante: „Ich weiß, wo das Tor steht.“ Denn natürlich weiß jeder beim KSV, wo das Tor steht – auch der in letzter Saison torlose Kapitän Tobias Damm. Jetzt muss nur noch regelmäßig getroffen werden. Variante 3: Die „Neue-Strategie“-Variante: „Cramers wilde Kerle.“ Spielt auf die Aussage des neuen Cheftrainers Tobias Cramer an, seine Spieler sollten eine gewisse Wildheit zeigen. Passt ja auch irgendwie zu Löwen. Variante 4: Die „Schönen-Gruß-an-den-Hauptsponsor-Variante: „Geht auch ohne Auto.“ Eben.

Übrigens: Dass besondere Trikots ankommen, das merken auch die Löwen derzeit. Das aktuelle Leibchen ohne Werbung ist derzeit in den meisten Größen ausverkauft. „Das hat uns überrascht, wie schnell das ging“, gesteht Krannich. Und er sagt: „Die Variante mit Sprüchen überlegen wir durchaus.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.