Testspiele der Löwen gegen Fußballprominenz am 3. August und 15. Juli

KSV Hessen holt Gladbach und Braunschweig ins Auestadion

Kassel. Borussia Dortmund war da, der HSV, dann Hannover 96 und zuletzt der 1. FC Köln. Jetzt stehen zwei weitere Knüller im Kasseler Auestadion fest.

Der KSV Hessen hat für das Vorbereitungsprogramm auf die nächste Regionalliga-Saison zwei Freundschaftsspiele mit Borussia Mönchengladbach und Eintracht Braunschweig vereinbart.  Der Bundesliga-Vierte Mönchengladbach wird am 3. August um 19 Uhr bei den Löwen antreten, Zweitligist Braunschweig kommt bereits am 15. Juli um 18.30 Uhr.

Zuletzt aktualisiert um 19 Uhr. 

Zwei Teams, zu denen die Löwen ganz persönliche Kontakte pflegen und nun auch nutzen. So war Gladbachs Trainer André Schubert, der die Fohlen in der vergangenen Saison vom letzten Platz noch bis in die Qualifikation zur Champions League geführt hat, einst Berater des KSV und hat selbst in Wolfsanger, Vellmar, Lohfelden und Baunatal gekickt.

Zu den prominentesten Kickern der Rheinländer zählen die Nationalspieler Patrick Herrmann und André Hahn, U-21-Talent Mahmoud Dahoud und lars Stindl sowie der Schweizer EM-Torwart Yann Sommer.

Die Braunschweiger streben nach dem achten Platz in der vergangenen Saison die Rückkehr in die Bundesliga an. Die Strippen dafür zieht gemeinsam mit Trainer Torsten Lieberknecht der Sportliche Leiter Marc Arnold, der 2007 in Kassel seine aktive Laufbahn als Spieler beendete, danach im Management der Löwen startete und 2008 zur Eintracht gegangen war.

Der Kartenverkauf für die beiden Spiele wird am kommenden Freitag beginnen. Tickets gibt’s in der Geschäftsstelle des KSV Hessen Kassel, Damaschkestraße 35, 34121 Kassel, und in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Und: Es gibt Kombi-Tickets für beide Highlights zu einem Vorteilspreis mit 15 Prozent Rabatt. Gegen Braunschweig kosten Einzelkarten von 7 (Stehplatz) bis 15 Euro (Sitzplatz Haupttribüne), gegen Gladbach gibt es sie von 10 bis 25 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.