KSV Hessen Kassel verliert Test in Ahlen 0:1

Ahlen/Kassel. Am Ende hat ein wenig die Kraft gefehlt: Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel hat am Samstag ein Testspiel bei Rot Weiss Ahlen 0:1 (0:0) verloren. Das Tor des Tages für den Tabellen-16. der Regionalliga West fiel in der 65. Minute nach einem Eckball.

Für die Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen beginnt bereits am kommenden Wochenende die Restrunde. Und das war dem Spiel vor allem in der zweiten Halbzeit anzumerken. „Wir konnten das Tempo dann nicht mehr mitgehen. Der Fluss und die Ordnung gingen verloren“, sagt Matthias Mink.

Für den Trainer der Löwen allerdings kein Beinbruch. Angesichts einer harten Trainingswoche für die Nordhessen mit drei Testspielen sei es nicht verwunderlich, dass die Ahlener etwas mehr Reserven gehabt hätten, sagt Mink. Darüber hinaus wechselte der KSV-Coach in der zweiten Halbzeit wieder ordentlich durch. Unter anderem kamen die A-Jugendlichen Pascal Itter und Dawid Lensch zum Einsatz.

Im ersten Abschnitt begegneten sich die beiden Regionalligisten noch auf Augenhöhe. Auf KSV-Seite sorgten Marco Dawid und Mike Feigenspan für zwei, drei gute Situationen. Allein, der finale Pass kam nicht an. Oder wie es Mink ausdrückt: „Vorne fehlte uns der Punch.“ Die größte Chance vergab Dawid in der zweiten Halbzeit, als er allein auf den gegnerischen Kasten zulief, sich den Ball aber zu weit vorlegte.

„Alles in allem war dies ein guter Test“, fasst Mink zusammen. Vor allem weil seine Spieler trotz Müdigkeit verletzungsfrei geblieben sind. Denn angeschlagene Fußballer hat der Trainer ja genug. Tobias Damm hat es mit einem Magen-Darm-Infekt zu tun, Henrik Giese ist noch nicht hundertprozentig fit, Tim Welker befindet sich im Aufbautraining, auch Shqipon Bektashi ist noch angeschlagen. Beim Thema Adli Lachheb ist bis jetzt noch keine Entscheidung gefallen. Mink sagt: „Nächste Woche wollen wir uns zusammensetzen. Dann gucken wir mal.“ (lip)

KSV: Hartmann (46. Rauhut) - Schmik (46. Brandner), Evljuskin, Perrey, Lorenzoni (46. Schulze) - Brill - Dawid (65. Itter), Pepic (46. Lemke), Becker (75. Najjer), Feigenspan (65. Lensch) - Girth (Comvalius)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.