KSV Hessen: Eisenbach Tresore ist neuer Trikot-Sponsor

Kassel. Das aus Kassel stammende und in Fuldabrück beheimatete Unternehmen Eisenbach Tresore ist neuer Trikotsponsor des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel.

Das wurde am Dienstagnachmittag während einer Pressekonferenz im Auestadion bekannt. Die Laufzeit des Vertrages, der leistungsbezogen ist und je nach Erreichen von Zielen weitere Zahlungen beinhaltet, beträgt zunächst ein Jahr.

Eine genaue Summe der Unterstützung wurde nicht bekannt, allerdings nannte Michael Krannich zumindest eine Hausnummer: „Eisenbach Tresore hilft mit, die Lücke, die VW mit seinem reduzierten Sponsoring hinterlassen hat, zu füllen“, sagte der Marketingleiter der Löwen. VW hatte seine finanziellen Rahmen beim KSV für die laufende Saison reduziert – um angeblich etwa 70 000 Euro.

Das Unternehmen Eisenbach Tresore wurde 1929 als Fuhrbetrieb von Konrad Eisenbach in Kassel gegründet und hat seit 1992 ihren Sitz in Fuldabrück. Die beiden Unternehmensbereiche Vertrieb von Tresoren und Logistikleistungen stehen im Fokus des Geschäfts, das im Jahr 2016 einen Umsatz von etwa 14 Millionen Euro anstrebt. Eisenbach Tresore ist bereits Sponsoringpartner der Kassel Huskies und der Schwenninger Wild Wings im Eishockey, aber auch in der Fußball-Bundesliga für Mainz 05 und Werder Bremen sowie bei den Zweitligisten VfL Bochum und SV Sandhausen aktiv.

„Wir werden nicht nur Trikotsponsor sein. Uns ist es auch daran gelegen, den KSV bei weiteren Marketingmaßnahmen, zum Beispiel bei der Gewinnung von Zuschauern, zu unterstützen“, sagte Karsten Gottschall, Marketingleiter von Eisenbach Tresore. Eine Konkurrenzsituation mit dem Engagement bei den Kassel Huskies gebe es nicht. „Das sehen wir ganz locker und entspannt“, sagte Geschäftsführer Matthias Eisenbach.

Bereits in der vergangenen Saison hatte das Kasseler Unternehmen Kontakt mit dem KSV, eine Zusammenarbeit ist daraus aber nicht entstanden. „Dann kam Michael Krannich am Tag des Testspiels gegen Borussia Mönchengladbach auf uns zu, und es hat nur zwei Wochen gedauert, ehe der Deal perfekt war“, sagte Gottschall.

Hintergrund

Schon am Freitagabend ab 19 Uhr werden die KSV-Spieler beim Regionalliga-Auswärtsspiel in Trier mit dem Logo von Eisenbach Tresore auf den Trikots auflaufen. Das erste Heimspiel im neuen Outfit findet dann am kommenden Dienstag ab 19 Uhr im Auestadion gegen die Stuttgarter Kickers statt. Bereits gekaufte oder vorbestellte Fantrikots können auf Wunsch nachträglich mit dem Emblem kostenlos beflockt werden. Das gab der Verein bekannt. Alle ab dem 23. August bestellten Shirts werden dann automatisch mit dem Logo ausgeliefert. Heißt auch, dass die bislang bei den Anhängern sehr beliebten Trikots mit einer freien Vorderseite nicht mehr im Verkauf erhältlich sind. „Die gibt es dann nur noch mit Sponsor“, sagt KSV-Pressesprecherin Alexandra Berge.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.