Mögliche Rückkehr des ehemaligen Vorstandsmitglieds

KSV: Kehrt Albrecht Striegel in den Aufsichtsrat zurück?

Albrecht Striegel

Kassel. Bei Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel deutet sich die Rückkehr eines ehemaligen Vorstandsmitglieds in die Gremien an.

Nach Informationen unserer Zeitung kandidiert der Kasseler Rechtsanwalt Albrecht Striegel während der heute stattfindenden Jahreshauptversammlung für einen Posten im Aufsichtsrat. Nach dem Abschied des Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Linnenbrink wird dort auf alle Fälle ein Platz frei.

Striegel (45) war 2011 nach drei Jahren als Mitglied des Vorstandes zurückgetreten, nachdem er öffentlich die Ausbootung des KSV-Rekordtorschützen Thorsten Bauer verteidigt hatte. Striegel sagte damals den legendären Satz: „Sollen wir jetzt auch noch ein Sondertraining für Fußballgötter anbieten?“ Striegel blieb dem KSV Hessen aber stets verbunden, jetzt könnte er auch wieder aktiv in den Verein eingebunden werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.