Löwen lösen Vertrag mit Torhüter auf

Rauhut verlässt den KSV - Evljuskin verlängert

Er wird in der kommenden Saison nicht mehr das Löwen-Trikot tragen: Der KSV Hessen hat den Vertrag mit Torwart Kevin Rauhut aufgelöst. Fotos:  Schachtschneider, Hedler/nh

Kassel. Der KSV Hessen hat am Donnerstagabend weitere Personalien vermeldet: Wie der Fußball-Regionalligist mitteilte, wird der Vertrag mit Torwart Kevin Rauhut aufgelöst.

„Wir bedauern den Weggang von Kevin Rauhut, sind uns aber sicher, mit Niklas Hartmann und dem jungen Piotr Gorczyca gleichwertigen Ersatz in unseren Reihen zu haben“, heißt es in der Mitteilung. Vor zwei Jahren war der 26-Jährige aus Siegen zu den Löwen gewechselt.

Sergej Evljuskin

Sergej Evljuskin hingegen hat seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert. Über die Weiterverpflichtung des 28-Jährigen sagte KSV-Trainer Tobias Cramer: „Mit Sergej Evljuskin konnten wir einen Spieler weiter verpflichten, der durch seine hohe Qualität in allen Segmenten Vorbild für junge Spieler sein wird.“

Lesen Sie dazu auch:

- Neu im Vorstand des KSV Hessen: Alexandra Berge ist Pressesprecherin

- KSV-Spieler Bektashi wechselt zu den Stuttgarter Kickers

- Wolfgang Linnenbrink ist zurück beim KSV

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.