Fußball-Regionalligist schlägt Stadtallendorf

KSV siegt mit 3:2 im Testspiel

Bereits gut in Form: KSV-Stürmer Sebastian Schmeer. Foto: Koch

Kassel. Keine Probleme hatte am Freitagabend der KSV Hessen Kassel bei seinem 3:2 (3:0)-Sieg über Eintracht Stadtallendorf. Der Fußball-Regionalligist hatte vor 60 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz Giesewiesen den Hessenligisten von Anfang fest im Griff und ließ erst in der zweiten Halbzeit etwas nach.

Während die Gäste-Elf zunächst kaum über die Mittellinie kam, machten die KSV-Spieler das Beste aus den widrigen Bedingungen.

Zum ersten Mal belohnt wurden die Löwen in der 20. Minute, als Sebastian Schmeer das 1:0 erzielte. Wenig später wurde der KSV-Stürmer von Benjamin Trümer per Pass schön in Szene gesetz – 2:0 (31.). Mit einem Konter gelang dann Viktor Riske das 3:0 (41.). KSV-Trainer Uwe Wolf nutzte das Testspiel, um dem moldawischen Testspieler Alexandro Cucu eine Chance zu geben.

In der zweiten Halbzeit agierten die Kasseler dann etwas „schlampig“, wie Wolf nach dem Abpiff meinte. Das Ergebnis waren die Anschlusstreffer der Stadtallendorfer Ahmet Martnkoz (78.) und Shota Kawakami (90.).

Bereits am Sonntag sind die Kasseler Löwen wieder im Einsatz: Ab 14 Uhr tritt der KSV beim Drittligisten Heidenheim an. (red)

KSV: Schlöffel (46. Kleinheiter) - Maresca, Senghore, Rahn, Dawid - Riske, Weingarten - Trümner (46. Gül), Gallus, Cucu - Schmeer.

Ralf LanghorstAntwort
(1)(0)

Da habe ich mir schon beim Verfassen Gedanken darüber gemacht ! Aber ich sage immer Realist bleiben ! Wenn es am Sonntag , so oder so in Heidenheim läuft , sage ich immer noch - Unbedeutend , denn die Liga wird am Ende beweisen , ob der KSV fähig sein wird in der dritten mitzuhalten.
Übrigens : Das währe mein größter Wunsch fußballerisch gesehen !!!

Dirk ErtelAntwort
(0)(0)

@ Rolf, das werden einige leider nicht verstehen, was Du da schreibst. Die sehen nur das Ergebnis und fangen an zu meckern.

bilbobeutlinAntwort
(4)(0)

gut erkannt, ralf

Alle Kommentare anzeigen