Entscheidung in der Sportschau

Bastian Schmeer vom KSV ist gespannt: Wird er Torschütze des Monats?

Könnte heute Torschütze des Monats werden: Bastian Schmeer vom KSV Hessen. Foto:  Hedler

Kassel. Bastian Schmeer wird heute nicht im Einsatz sein. Seine Mannschaft vom Regionalligisten KSV Hessen Kassel hat spielfrei. Und doch kann der 29 Jahre alte Angreifer Torschütze werden: Torschütze des Monats.

Am Samstag nämlich wird in der ARD-Sportschau bekanntgegeben, wer die Wahl gewinnt. Schmeers Konkurrenten sind dabei die Nationalspielerinnen Dzsenifer Marozsan und Sara Däbritz, Xabi Alonso vom FC Bayern und Daniel Hammel von Alemannia Aachen. Schmeer selbst wir heute gespannt vor dem Fernseher sitzen und hoffen, dass er das Rennen macht.

Erst einmal heißt es aber noch, fleißig abzustimmen. Das nämlich ist noch bis Samstag, 17. September, um 19 Uhr möglich. Online geht das Ganze kostenlos – und zwar über die Homepage der Sportschau

Schmeers Treffer trägt die Torziffer 2. Eine Abstimmung ist auch per Telefon möglich, dann allerdings kostenpflichtig. Die Telefonnummer für Schmeers Treffer lautet: 01371-36900 plus Torziffer 2.

Schmeer hatte im Auswärtsspiel gegen Eintracht Trier zum 1:1 getroffen – per Fallrückzieher aus mehr als 16 Metern. Der Endstand lautete 1:3, aber Schmeer könnte trotzdem ein Gewinner dieses Spiels gewesen sein.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.