Langläufer Johaug und Sundby gewinnen "Ski Tour Canada"

+
Therese Johaug hat die erste "Ski Tour Canada" der Langläufer gewonnen. Foto: Mike Sturk

Canmore (dpa) - Die norwegischen Saison-Dominatoren Therese Johaug und Martin Johnsrud Sundby haben die erste "Ski Tour Canada" der Langläufer gewonnen.

Johaug, die zugleich zum zweiten Mal in ihrer Karriere den Gesamtweltcup für sich entschied, verwies im 10-Kilometer-Verfolgungsrennen in der klassischen Technik in Canmore ihre Teamkolleginnen Heidi Weng und Ingvild Flugstad Oestberg auf die Plätze zwei und drei. Sie stellte mit ihrem 17. Saisonsieg obendrein den Rekord von Marit Bjørgen ein und sackte als erste Frau in einem Winter mehr als 400 000 Schweizer Franken an Prämien ein.

Sundby kam im Verfolgungswettbewerb der Männer über 15 Kilometer klassisch vor dem Russen Sergej Ustjugow und seinem Landsmann Petter Northug ins Ziel. Sundby stand auch schon lange als Gewinner der Großen Kristallkugel fest.

Die deutschen Athleten hatten wegen ihrer großen Rückstände in der Gesamtwertung keine Chancen mehr, weit nach vorn zu laufen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.