Ski Freestyle

Lisa Zimmermann gewinnt Big-Air-Weltcup in Mailand

+
Lisa Zimmermann hat den Freestyle-Weltcup in Mailand gewonnen. Foto: Matteo Bazzi

Mailand (dpa) - Slopestyle-Weltmeisterin Lisa Zimmermann hat gleich zum Auftakt in die WM-Saison mit dem Sieg beim Big-Air-Weltcup in Mailand ihr großes Talent unter Beweis gestellt.

In der italienischen Metropole dominierte die Freestyle-Skifahrerin bei ihrem Auftritt die Konkurrenz und gewann mit großem Vorsprung vor Mathilde Gremaud aus der Schweiz. "Das war schon ein kleiner Fingerzeig an die Konkurrenz. Das war ein erstes Ausrufezeichen", sagte ihr Trainer und Team-Manager Tobias Reindl am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Die WM ist im März in der Sierra Nevada.

Zimmermann bekam für ihre beiden Sprünge über die große Schanze in der nicht olympischen Disziplin insgesamt 181,20 Punkte. Gremaud blieb mit 157,20 Punkten nur knapp vor der drittplatzierten Emma Dahlstrom aus Schweden (157,00).

Die 20-Jährige hatte im Februar bereits den ersten Big-Air-Weltcup der Geschichte gewonnen. Den Sommer über verzichtete die Bayerin komplett aufs Skifahren und war in Chile im September nicht am Start. Mit dem zweiten Sieg beim dritten Big-Air-Weltcup des Skiweltverbands FIS kommt Zimmermann nun auf insgesamt vier Weltcup-Siege. Die beiden anderen holte sie in der olympischen Disziplin Slopestyle, wo sie seit 2015 amtierende Weltmeisterin ist.

Facebook-Seite Lisa Zimmermann

FIS-Statistiken Lisa Zimmermann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.