DHB-Team ist Europameister

Ticker: EM-Gold! Sigurdsson: "Einfach nur genießen"

+
Europameister! Dagur Sigurdsson und seine DHB-Jungs holen sich gegen Spanien den Titel.

Krakau - Wahnsinn! Deutschland kämpft sich mit einer jungen Truppe ins Finale, triumphier gegen Favorit Spanien und sichert sich den Titel. Das Finale der Handball-EM 2016 zum Nachlesen im Ticker.

+++ Ticker aktualisieren +++

EM-Finale: Deutschland - Spanien 24:17 (10:6)

+++ Was für ein Abend! Wir schließen den Ticker mit den Bildern des Abends und dem zusammenfassenden Spielbericht - und feiern das DHB-Team!

Da ist das Ding! DHB-Team im Konfetti-Meer - Bilder

+++ "Die Jungs haben sich es verdient, zu feiern. Aber ich habe keine Ahnung, was noch passiert", so Sigurdsson. "Wir sollten das jetzt genießen, und was später kommt, kommt später."

+++ "Die Euphorie ist auch bei uns angekommen, und das hat man heute gesehen", sagt Keeper Wolff. "Es war das wichtigste Spiel aller wichtigen Spiele. Wir mussten die Konzentration hoch halten - und das ist uns gelungen."

+++ Sigurdsson strahlt am Mikro. "Es ist ein überragendes Gefühl, eine großartige Leistung der ganzen Mannschaft", sagt der Bundestrainer in der ARDund bedankt sich bei allen Beteiligten.

+++ Das kann eine Weile dauern! Jeder will den Jungs gratulieren. Verständlich.

+++ DA IST DAS DING!!!!! Carsten Lichtlein nimmt die Trophäe entgegen. Das Team feiert im schwarz-rot-goldenen Konfetti-Meer.

+++ Die Medaillen werden verteilt. Das Grinsen geht einigen Spielern gar nicht aus dem Gesicht. Und womit? Mit Recht!

+++ Jetzt kommt der große Moment: Die Deutschen betreten die Halle als Europameister.

+++ Aus der deutschen Kabine tönt es "Scheiß drauf, Malle ist nur einmal im Jahr". Ob da ein kleiner Spontan-Trip angedacht ist?

+++ Jetzt erhalten die Spanier ihre Medaillen. Die Blicke sagen alles: pure Enttäuschung.

+++ Während die Deutschen auf die Siegerehrung warten, gibt es in der Kabine schon einmal eine kleine Party.

https://twitter.com/Bob_Hanning/status/693862989804539904

+++ Als Erstes werden die Kroaten für ihre Bronze-Medaille geehrt.

+++ Die Halle ist hergerichtet für die Siegerehrung. Die Musiker sind schon auf der Platte und starten die Party.

+++ "Das ist schwer zu spielen. Wir haben eine Mannschaft gesehen, die in jedem Spiel 110 Prozent gegeben hat. Und wir haben ein Abwehr-Lehrvideo gesehen. Es hat alles gepasst", meint Teammanager Roggisch. "Diese Bad Boys sind der absolute Wahnsinn."

+++ "Ich bin beeindruckt, wie ich beeindruckter noch nie war", sagt TV-Experte Kretzschmar. Nicht nur ihm fehlen die Worte.

+++ Die Mannschaft marschiert in der Kabine, in der Halle wird ein wenig umgebaut bis zur Siegerehrung.  

+++ "Das war eine unglaubliche Leistung, gerade in der Abwehr. Diese junge Mannschaft hat Geschichte geschrieben", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning in der ARD.

+++ Die deutschen Spieler singen, tanzen, liegen sich in den Armen. Das haben sie sich verdient.

+++ AUS! AUS! DAS SPIEL IST AUS! Deutschland ist Europameister.

+++ 60. Minute: Die Spanier lassen die Zeit verstreichen.

+++ 59. Minute: Entrerrios nutzt die Überzahl zum Tor. 24:17.

+++ 59. Minute: Zwei Minuten für Lemke. Die Schlusssirene erlebt er damit auf der Bank. Wird er in diesem Fall wohl verkraften können.

+++ 59. Minute: Reichmann darf noch einmal. 24:16.

+++ 58. Minute: Die deutschen Fans skandieren "Oh, wie ist das schön!" Dem ist nichts hinzuzufügen.

+++ 58. Minute: Jetzt aber! Häfner trifft. Wir sagen mal so: Das Ding ist durch!

+++ 57. Minute: Die Kurzfassung: Wolff zum Ersten, Wolff zum Zweiten!

+++ 57. Minute: Wieder schaffen es die Deutschen nicht an den gegnerischen Kreis. Aber die Unterzahl ist gleich überstanden.

+++ 56. Minute: Ugalde zum 22:15. Kein Drama!

+++ 55. Minute: Spanien hinten wieder einen Tick offensiver. Da hat das DHB-Team leichte Probleme. 

+++ 55. Minute: Entrerrios verkürzt - aber der Jubel ist verhalten.

+++ 55. Minute: Spanien ist im Angriff, Deutschland blockt. In diesem Fall aber mit unfairen Mitteln. Pekeler muss zwei Minuten auf die Bank. Da hält er seinen Gegenspieler zu sehr fest.

+++ 54. Minute: Fäth zieht in die Mitte und trifft - 22:13!

+++ 53. Minute: Auszeit Spanien. Und Sigrudsson weist zu Recht darauf hin: "Es ist noch nichts passiert." Jetzt nicht nachlassen!

+++ 53. Minute: Dahmke ist durch. Dahmke macht ihn! 21:13.

+++ 53. Minute: Canellas wirft, Wolff hält! Ein Tier!

+++ 52. Minute: PEKELER! 20:13! Weiter so!

+++ 51. Minute: Dujshebaev zieht durch ins kurze Eck - 19:13.

+++ 51. Minute: Diesmal macht es Sellin - und der sitzt!

+++ 50. Minute; Enterrios lässt das Bein stehen. Das gibt zu Recht zwei Minuten und Siebenmeter.

+++ 50. Minute: Abschlussfehler Deutschland, aber im gleichen Atemzug den Konter der Spanier abgefangen. Noch Fragen? 

+++ 50. Minute: Der nächste Siebenmeter sitzt. Wieder ist es Tomas.

+++ 49. Minute: Treffer Nummer sechs für Häfner. Den nimmt er aus dem Lauf. Stark gemacht.

+++ 48. Minute: Entrerrios netzt ein zum 17:11.

+++ 48. Minute: Sellin zieht Entrerrios am Trikot und bekommt zwei Minuten.

+++ 47. Minute: Wieder blocken die Deutschen einen Angriff der Spanier. Aber den Konter vergeigen sie auch.

+++ 47 Minute: DÖP DÖP DÖP! Fäth ballert ihn aus der zweiten Reihe rein!

+++ 46. Minute: Tomas trifft per Siebenmeter - 16:10.

+++ 45. Minute: Fäth dirigiert das Spiel der Deutschen schon fast am Mittelkreis. Das DHB-Team tut sich schwer, findet aber trotzdem immer wieder eine Lösung.

+++ 44. Minute: Entrerrios kann es kaum glauben. Wieder hat Wolff ihn!

+++ 44. Minute: Spanien nimmt die Auszeit.

+++ 44. Minute: Die Schiris zeigen Zeitspiel an, aber das DHB-Team bewahrt Ruhe. Häfner ins lange Eck zum 16:9! Was für ein Kerl! 

+++ 43. Minute: In der Halle in Krakau wird bereits "Oh, wie ist das schön" eingespielt. Wollen wir uns mal nicht zu früh freuen, im Handball ist schließlich alles möglich.

+++ 43. Minute. Anspiel an den Kreis. Baena versucht's - aber da steht ein Wolff im Weg!

+++ 42. Minute: Geduld zahlt sich auf! Häfner zum 15:9!

+++ 42. Minute: Der nächste Siebenmeter für Spanien. Tomas netzt ein. 14:9! 

+++ 40. Minute: Dujshebaey knallt den Siebenmeter an den Pfosten. Läuft!

+++ 40. Minute: Siebenmeter für Spanien!

+++ 39. Minute: Zeigt Spanien schon Nerven? Fehlwurf von Rivera.

+++ 38. Minute: Da geht es einmal durch den halben Kreis. Dahmke auf Schmidt - und drin! 14:8.

+++ 37. Minute: Bei dem Tempogegenstoß von Garcia kann Wolff derweil nicht viel machen - 13:8!

+++ 36. Minute: Wie hoch geht der linke Fuß denn bitte? Was für eine Parade von Wolff gegen Tomas. 56 Prozent der Bälle hat er bislang gehalten. Wahnsinn! 

+++ 36. Minute: Ruuneee - DAHMKE! 13:7!

+++ 35. Minute: Erste Welle der Spanier - zerstört. Dahmke arbeitet klasse nach hinten und holt die Kugel zurück. Das ist Einsatz!

+++ 35. Minute: Die Spanier versuchen es hinten immer offensiver. Klappt.

+++ 34. Minute: Tomas steht Außen frei und bestraft diese deutsche Nachlässigkeit mit dem 12:7.

+++ 33. Minute: Wolff hält, Pekeler geht durch die Mitte und macht ihn allein - und Tor! 12:6! In Worten: zwölf zu sechs!

+++ 32. Minute: Wieder nimmt sich Reichmann den Ball. Wieder vergibt er.

+++ 32. Minute: Pekeler wird am Kreis doppelt geblockt - Siebenmeter.

+++ 32. Minute: Die Spanier setzten wieder auf eine 5:1-Deckung.

+++ 32. Minute: Es geht genauso weiter bislang! Wolff hat ihn!: Da muss man aber zugeben, dass der Ball von Garcia nicht sonderlich gut gespielt war. Sei's drum, nehmen wir mit!

+++ 31. Minute: Klasse Pass auf Rechtsaußen, Reichmann hebt ab - und drin ist das Ding! 11:6!

+++ Weiter geht's!

+++ "Viel müssen wir nicht ändern , wir haben nur ein bisschen viel Strafzeiten bekommen", meint Teammanager Oliver Roggisch, der die zwei besten Abwehrreihen des Turniers sieht.

+++ Überrascht? Nein, wir wollen es mehr als die Spanier", meint der verletzte Kapitän Uwe Gensheimer in der ARD: "Ich hoffe, dass die Jungs das mit der Einstellung und der Kampfbereitschaft so durchziehen, dann wird das heute was."

+++ HALBZEIT! Lichtlein zur ersten Halbzeit in der ARD: "Die Abwehr steht gut, und wenn man einer durchkommt, ist Wolff da." Besser hätte man das Geschehen in den ersten 30 Minuten kaum zusammenfassen können. Nur sechs spanische Tore - wer hätte das gedacht? In der Offensive können die Jungs das sicher hier und da besser und konsequenter ausspielen, aber wollen wir uns bis hierhin mal nicht beschweren. Jetzt erst einmal durchatmen!

+++ 30. Minute: Und die nutzen sie auch! Kühn zum 9:6. Aus deutscher Sicht glücklich abgefälscht.

+++ 30. Minute: Entrerrois zum 9:6. Den Deutschen bleiben noch 30 Sekunden.

+++ 30. Minute: Strafe für Spanien.

+++ 29. Minute: STROBEL! Der Mittelmann lässt sich Zeit und düpiert dann Sterbik, dem der Ball noch so durchflutscht. Wir nehmen es gerne so mit.

+++ 28. Minute: Machen wir es kurz. Stürmerfoul DHB, Wurf ins leere Tor? Denkste! Wolff hat seinen Platz wieder eingenommen. Zuvor war Strobel als weiterer Feldspieler auf dem Platz.

+++ 28. Minute: Timeout Deutschland. Sigurdsson mahnt an, die "sinnlosen Zwei-Minuten-Strafen" zu vermeiden. Das unterschreiben wir genau so!

+++ 27. Minute: Auf die Gefahr hin, dass das schon mal gesagt wurde. WOLFF! Saubere Parade gegen Rechtsaußen Gurbindo.

+++ 27. Minute: Zeitstrafe für Pekeler - und die ist mehr als kritisch. Da ist kein Foul gegen Entrerrios zu erkennen.

+++ 26. Minute: Auch das DHB-Team probiert es zwischendurch anders - mit einer 5:1-Ausrichtung.

+++ 26. Minute: Die spanische Defensive ist nun auch deutlich offensiver ausgerichtet.

+++ 24. Minute: Aus ihrer Überzahl machen die Deutschen bislang zu wenig. Kreis ab bei Wiede.

+++ 23. Minute: In Unterzahl geht Dujshebaev durch die zu offene Mitte und verkürzt auf 8:5.

+++ 23. Minute: Das ist Pech! Reichmann setzt den Siebenmeter an die Latte.

+++ 23. Minute: Morris schlägt gegen den Wurfarm - zwei Minuten und Siebenmeter für das DHB-Team.

+++ 22. Minute: PFOSTEN von Fäth. Aber das DHB-Team läuft zurück und unterbindet prompt die erste Welle der Spanier. Der Einsatz stimmt!

+++ 22. Minute: Die nächste Unterzahl-Situation ist schadlos überstanden.

+++ 21. Minute: Diesmal war der Abschluss von Fäth nicht so solide. Weitermachen!

+++ 21. Minute: WOLFF! Was für ein Tier. Es gibt die ersten Sprechchöre für den Keeper.

+++ 21. Minute: Was für ein Strahl von Fäth! 8:4!

+++ 20. Minute: Kleine Rangelei am Kreis, zwei Minuten für Kohlbacher. Aber die Deutschen wehren den spanischen Angriff stark ab.

+++ 19. Minute: Klasse Wurf von Wiede, aber eine noch bessere Parade von Sterbik.

+++ 17. Minute: Es geht hin und her, mit Erfolg für Spanien. Per Konter verkürzt Canellas auf 7:4. 

+++ 17. Minute: Dujshebaev ist durch und verkürzt auf 7:3. Bitter: Erik Schmidt holt ihn da aus der Luft und muss zu Recht auf die Bank. Es ist schon seine zweite Strafe. Eine noch, dann ist Feierabend für den Hannoveraner.

+++ 16. Minute: Fäth auf Schmidt - doch der Pass missglückt.  

+++ 15. Minute: Rivera ist Linksaußen frei! Aber der Ball prallt gegen den Arm von Wolff! Der ist heute so gut wie unbezwingbar.

+++ 15. Minute: Zwei Minuten für Kühn. Beinstellen am Kreis. Aber das hat uns gerade ja auch nicht weh getan.

+++ 15. Minute: Angriff Deutschland, es geht über links. Das ist die Seite von Dahmke. Der Kieler hebt ab - und er macht ihn! 7:2.

+++ 13. Minute: KOHLBACHER! Er macht's! 6:2!

+++ 12. Minute: Da ist Entrerrios doch durch - 5:2! 

+++ 11. Minute: Ein Mann weniger? Kein Problem! Die Abwehr ist lückenlos. Ü-ber-ragend! 

+++ 11. Minute: Deutschland in Unterzahl, es gibt zwei Minuten für Erik Schmiidt. Er trifft seinen Gegenspieler mit dem Ellenbogen am Kopf.

+++ 10. Minute: Reichmann ist von Rechtsaußen erfolgreich - 5:1!

+++ 10. Minute: Schon wieder Wolff, diesmal gegen Kreisläufer Ugalde. Der Wahnsinn!

+++ 9. Minute: Wolff hat ihn! Gegen Aguinagalde.

+++ 9. Minute: Der deutsche Defensivblock arbeitet stark und lässt die Spanier vorne verzweifeln.

+++ 9. Minute: Auszeit Spanien.

+++ 9. Minute: YES! Auch der nächste Konter von Häfner sitzt - 4:1.

+++ 8. Minute: Häfner mit Schmackes! 3:1!

+++ 7. Minute: Jetzt ist auch Wolff bezwungen. Rivera verwandelt den Siebenmeter sicher.  

+++ 7. Minute: Spanien wieder komplett.

+++ 6. Minute: Jawoll! Häfner bringt die Kugel im Tor unter - 2:0.

+++ 6. Minute: Schon wieder Sterbik. Wolff hält und schickt Dahmke auf die Reise. Doch auch er kann den Konter nicht im Tor unterbringen.

+++ 5. Minute: Bei angezeigtem Zeitspiel schließt Reichmann aus der zweiten Reihe ab - Sterbik pariert.

+++ 5. Minute: Eines steht schon jetzt fest. Die Defensivreihen wissen, was zu tun ist. Die Spanier gehen aggressiv zu Werke. +++ 4. Minute: Strafzeit für Spanien, Überzahl für Deutschland. Auf geht's!

+++ 4. Minute! WOLFF! Auch der deutsche Torhüter ist auf Touren und hält.

+++ 3. Minute: Fäth aus dem Spiel heraus - wieder hält der spanische Keeper.

+++ 3. Minute: Wieder geblockt! Aber den Tempogegenstoß bringt Fäth nicht an Sterbik vorbei. Weiter 1:0.

+++ 3. Minute: Autsch! Wiede hat sich am Oberschenkel verletzt und muss mit Eis behandelt werden.

+++ 2. Minute: TOOOR! Dahmke schließt die Konzeption der Deutschen erfolgreich ab - 1:0! Das sah schon mal gut aus.  

+++ 1. Minute: Die erste Aktion gehört dem DHB-Team. Pekeler und Co. wehren den Angriff der Spanier ab.  

+++ Los geht's! Die Spanier haben Anwurf.

+++ Die deutsche Hymne ertönt. Es kribbelt.

+++ Die Halle ist bereit, gleich geht's los!

+++ Ganz nach dem Motto "Never change a winning Team" schickt Sigurdsson folgende Start-Sieben auf die Platte: Wolff - Dahmke, Fäth, Strobel, Wiede, Reichmann, Pekeler.

+++ Wir erinnern uns: Schon in der Gruppenphase gab es das Duell zwischen Deutschland und Spanien, das das DHB-Team mit 29:32 verlor. Vielleicht haben sie ja die richtigen Lehren daraus gezogen...

+++ Sigurdsson hat heute auch schon einen Anruf von Bundeskanzlerin Angela Merkel bekommen. "Sie hat uns Glück gewünscht und gesagt, dass sie stolz auf uns ist", erzählt der DHB-Coach.

+++ "Das ist eine langweile Antwort. Wir müssen unser Spiel ein bisschen schneller machen als gegen Norwegen. Die Jungs sind angespannt, die Stimmung ist gut", sagt Bundestrainer Dagur Sigurdsson in der ARD. Mit Blick auf die Zuschauer in der Halle sagt er: "Ich hoffe, dass die meisten für uns ist."

+++ ARD-Experte und Ex-Profi Stefan Kretzschmar zollt der deutschen Mannschaft schon jetzt Respekt und zieht den Hut - "egal, was heute passiert", meint er. Da schließen wir uns an!

+++ Ein Blick in die Kabine des DHB-Teams. Die Spannung steigt.

+++ Hoffen wir mal, dass Dirk Schuster recht behält. "Wenn Deutschland einmal im Endspiel ist, egal ob im Fußball oder im Handball, heißt der Sieger meistens Deutschland", sagte der Trainer des SV Darmstadt. Also in diesem Sinne: Auf geht's!

+++ Der Countdown läuft. Noch eine gute halbe Stunde bis zum Anwurf in Krakau. Die Teams haben bereits mit dem Warmup begonnen.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker vom Finale der Handball-EM 2016 zwischen Deutschland und Spanien! Können die DHB-Herren den jetzt schon sensationellen Turnierverlauf mit dem Europameister-Titel krönen? Hier in unserem Live-Ticker erfahren Sie es! Anwurf in der Tauron Arena in Krakau ist am Sonntag um 17:30 Uhr.

Vorbericht zum EM-Finale Deutschland - Spanien

Damit hätte nun wirklich niemand gerechnet! Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer steht im Finale der EM 2016 und kann sensationell den Europameister-Titel holen. Es wäre der zweite kontinentale Titel nach 2004 für den dreimaligen Handball-Weltmeister.

Angesichts der äußerst dürftigen Vorstellungen der vergangenen Jahre rechnete kaum ein Experte oder Fan damit, dass Deutschland bei der EM 2016 in Polen so weit kommen könnte. Für Olympia 2012 und die Europameisterschaft 2014 konnte man sich nicht qualifizieren, für die Weltmeisterschaft 2015 brauchte es eine Wildcard, um dabei zu sein. Und jetzt haben die DHB-Herren tatsächlich die Möglichkeit Europameister 2016 zu werden.

In der EM-Vorrunde qualifizierte sich Deutschland nach einer Niederlage gegen Spanien (29:32) und Siegen über Schweden (27:26) und Slowenien (25:21) für die Zwischenrunde. Dort gewann Deutschland gegen Ungarn (29:19), Russland (30:29) und Dänemark (25:23) - und somit war das Halbfinale perfekt. Dort besiegten die Mannen von Trainer Dagur Sigurdsson auch noch Norwegen, sodass es nun tatsächlich um die Trophäe geht.

Packt Deutschland die absolute Überraschung und wird Handball-Europameister 2016? Wir berichten im Live-Ticker und fiebern mit! Holt Euch das Ding!

Ticker: mg

Vorbericht: fw

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.