Löw startet Vorbereitung - Müller erwartet "enges Spiel"

+
Das Team von Joachim Löw startet am Sonntag in die WM-Qualifikation. Foto: Federico Gambarini

Düsseldorf (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw startet mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in die konkrete Vorbereitung auf das erste Spiel in der WM-Qualifikation gegen Norwegen.

"Das ist die nächste spannende Aufgabe", sagte Löw zum Ziel, sich für das nächste WM-Turnier 2018 in Russland zu qualifizieren. Am Freitagvormittag absolviert das Aufgebot des Weltmeisters um den neuen Kapitän Manuel Neuer eine letzte Trainingseinheit in Düsseldorf. Am Samstagvormittag erfolgt dann der Flug nach Oslo, wo es am Sonntagabend (20.45 Uhr) im Ullevaal-Stadion um die ersten Punkte geht. "Wir werden Norwegen sehr ernst nehmen. Denn natürlich ist es unser Anspruch, mit einem Sieg in die WM-Qualifikation zu starten", sagte Löw. Tschechien, Nordirland, Aserbaidschan und San Marino sind die weiteren Gegner in Gruppe C. Nur der Erste löst direkt das WM-Ticket.

Ohne die Nachwuchskräfte Max Meyer und Julian Brandt fand das letzte Training vor dem Abflug statt. Die Olympia-Silbermedaillengewinner von Rio absolvierten eine Regenerationseinheit im Düsseldorfer Teamhotel. Auch Julian Draxler, der wegen einer leichten Grippe gegen Finnland pausierte hatte, konnte wieder trainieren.

Löw muss nach einigen Ausfällen mit einem reduzierten Aufgebot die Aufgabe in Norwegen meistern. Bastian Schweinsteiger ist nach seinem Abschied beim 2:0 gegen Finnland nicht mehr dabei. Im Angriff fällt Kevin Volland mit einem Mittelhandbruch aus. 16 Feldspieler und drei Torhüter stehen noch zur Verfügung. "Es ist gleich eine schwierige Aufgabe im ersten Pflichtspiel der Saison", erklärte Weltmeister Thomas Müller. "Da werden uns die Punkte nicht geschenkt werden. Ich erwarte ein enges Spiel", ergänzte der Münchner Angreifer.

DFB-Aufgebot

Länderspiel-Termine

WM-Qualifikation 2018

Länderspielbilanzen gegen 91 Gegner

Deutsche Rekordspieler

Sportliche Leitung um Löw

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.