Gewichtheben: Olympiasieger Steiner beendet Karriere

    • aHR0cDovL3d3dy5obmEuZGUvc3BvcnQvbWVoci1zcG9ydC9nZXdpY2h0aGViZW4tb2x5bXBpYXNpZWdlci1zdGVpbmVyLWJlZW5kZXQta2FycmllcmUtenItMjgxNTg5NC5odG1s2815894Olympiasieger Steiner beendet Karriere0true
    • 22.03.13
    • Sport
    • Drucken
    • T+T-
Gewichtheber hört auf

Olympiasieger Steiner beendet Karriere

    • recommendbutton_count100
    • 0

Heidelberg - Die Entscheidung ist ihm nicht leichtgefallen: Matthias Steiner hat seine Karriere beendet. In der Öffentlichkeit will sich der starke Mann aber weiterhin präsentieren.

Matthias Steiner beendet seine Gewichtheber-Karriere.

© dpa

Matthias Steiner beendet seine Gewichtheber-Karriere.

Sein Olympiasieg in Peking rührte 2008 Millionen, diesmal musste er selbst schlucken: Matthias Steiner verlässt für immer die Heberbühne. "Die Zeit ist reif dafür", sagte der 30-Jährige am Freitagabend der Nachrichtenagentur dpa. Gut einen Monat nach der Geburt seines zweiten Kindes entschied sich Steiner für die Familie. Noch einmal auf den Höhepunkt Olympische Spiele hinzuarbeiten, wollte er sich nicht antun. "Die Familie steht im Vordergrund", fügte seine Frau Inge hinzu.

Steiners letzter Auftritt auf der großen Bühne bleibt damit der Schock- und Schreckmoment im vergangenen Sommer. Bei den Spielen in London war ihm eine 196-Kilo-Hantel in den Nacken gekracht. Bis in den Januar verspürte er Schmerzen. Dennoch nahm er wieder das Training auf, ohne zu wissen: Wohin geht die Reise? Nach der Geburt seines zweiten Sohnes kam er aber ins Grübeln. "Wie soll es weitergehen?", fragte sich der 150-Kilo-Koloss. Nachts schlafe man nur Stunden, hinzu kämen reichlich Termine, berichtete Steiner, der jüngst eine Vermarktungsagentur mit seiner Frau gegründet hatte.

- Anzeige -