Meister-Trophäe und Heimsieg für Leicesters Titel-Helden

+
Jamie Vardy (r.) erzielte gegen den FC Everton einen Doppelpack. Foto: Tim Keeton

In der englischen Premier League bezwang Meister Leicester City den FC Everton souverän mit 3:1. Torjäger Vardy schlug doppelt zu - und verschoss sogar noch einen Strafstoß.

Leicester (dpa) - Leicester feiert seine Titel-Helden: Erst zeigte der neue englische Fußballmeister beim 3:1 (2:0) gegen den FC Everton seine ganze Klasse, dann reckte Kapitän Wes Morgan gemeinsam mit Trainer Claudio Ranieri die Premier-League-Trophäe in die Höhe.

Die 32 140 Zuschauer im King Power Stadium wurden am Samstag erneut Zeugen einer Macht-Demonstration des Sensationstitelträgers.

Ohne Probleme erledigte die Mannschaft des italienischen Meister-Coaches ihre Pflichtaufgabe. Durch Jamie Vardys Saisontreffer 23 und 24 (5. Minute/66./ Foulelfmeter) und dem zwischenzeitlichen 2:0 durch Andy King (33.) blieben die Foxes auch im elften Ligaspiel in Serie unbesiegt. Ein weiterer Strafstoß von Vardy ging in der 72. Minute weit über das Tor. Kurz vor Schluss verkürzte Everton durch Kevin Mirallas auf 1:3 - doch das ging im Meister-Jubel unter.

Manchester United hat seine Chance auf die Champions-League- Qualifikation gewahrt und mit dem 1:0 (0:0)-Sieg bei Norwich City den Stadtrivalen Manchester City unter Druck gesetzt. Durch den Treffer von Juan Mata verkürzten die Red Devils ohne den verletzten DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger bei zwei noch ausstehenden Partien den Rückstand auf einen Zähler.

"Wir haben den Druck auf unsere Konkurrenz erhöht, und ich bin ein glücklicher Manager", kommentierte United-Trainer Louis van Gaal die Ausgangslage. Schweinsteiger schrieb bei Twitter: "Wichtige drei Punkte. Großartige Team-Leistung. Jetzt weiter fighten."

Gegner Norwich steht dagegen vor dem Abstieg. Die "Kanarienvögel" stehen mit 31 Punkten auf dem vorletzten Rang. Sunderland (35) kletterte nach dem 3:2-Erfolg über den FC Chelsea auf einen Nicht-Abstiegsplatz, während Newcastle United (34) mit dem 0:0 bei Schlusslicht Aston Villa zwei wichtiger Zähler verspielte.

Schweinsteiger bei Twitter

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.