Sparkassencup: Samstag gegen TSV Burgdorf

32:30 – MT erreicht das Halbfinale

Dann Prost: Marino Maric (li.) und Philipp Müller. Archivfoto:  Fischer

Felsberg-Gensungen. Die Handballer der MT Melsungen stehen im Halbfinale des nordhessischen Sparkassen-Cups! Der Bundesligist gewann am Freitagabend auch sein drittes Gruppenspiel in Felsberg-Gensungen mit 32:30 (16:17) Toren gegen den Liga-Rivalen TBV Lemgo.

Am Samstag um 19.30 Uhr treffen die Schützlinge von Trainer Michael Roth in der heimischen Melsunger Stadtsporthalle im Kampf um den Einzug ins Endspiel am Sonntag in Rotenburg (17 Uhr) auf den TSV Burgdorf. Die Hannoveraner sicherten sich gegen N-Lübbecke  den Sieg in der Gruppe 3.

Überragende Kräfte bei der MT waren Torwart Johan Sjöstrand und Kreisläufer Marino Maric. Neuzugang Sjöstrand hielt die Nordhessen mit etlichen tollen Paraden in der ersten Halbzeit im Spiel, als Lemgo mit den Ex-Melsungern Stenbäkken und Mansson immer wieder vorlegte. Maric sorgte mit vier Treffern in Folge dafür, dass die MT bei Halbzeit noch in Schlagweite war.

Was sich auszahlte. Denn nach der Wende bei Philipp Müllers Tor zum 23:22 (42.) hatte die MT das größere Stehvermögen. Jan Forstbauers 27:24 (48.) und zwei Glanzparaden des eingewechselten Torwarts René Villadsen brachten die Vorentscheidung. (mgx/ger)

Statistik

TBV Lemgo - MT Melsungen 30:32 (17:16)

Lemgo: Dresrüsse (1. - 50., 10 Paraden/28 Gegentore), Hendrich (50. - 60., 2/4) - Mansson 2, Feuchtmann 1, Hornke 7/4, Rydergard, Stenbäcken 3, Hermann 4, Skroblien, A. Niemeyer 1, Haenen, Höning 6, Zieker 4, M. Niemeyer 1, Kogut 1

Melsungen: Sjöstrand (1. - 49., 12/26), Villadsen (49. - 50.,2/5), Paske (30., 0/1) - Maric 5, Sellin, Schröder, Forstbauer 2, Hildebrand 1, Danner, Boomhouwer, P. Müller 3, Rnic 1, Schneider 4, Allendorf 8/3, Vuckovic 5, M. Müller 3, Golla.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.