Melsunger Talent mit fünf Treffern

Golla holt Trophy mit DHB-Team

+
Kann’s auch per Dreher: MT-Talent Johannes Golla.

Kloten. Mit viel Rückenwind fahren die deutschen Handball-Junioren zur Europameisterschaft U 20 vom 28. Juli bis 7. August nach Dänemark.

Am Ende einer intensiven Trainingswoche feierte das Team mit dem Melsunger Kreisläufer Johannes Golla einen glanzvollen Turniersieg in Kloten mit drei Siegen in drei Spielen. Beim Gewinn der Airport-Trophy bestritt der 18 Jahre junge Golla in der Schweiz seine Länderspiel-Einsätze vier bis sechs und wurde von den Trainer Markus Baur sowie Eric Wudtke (früher Melsungen) in allen Partien eingesetzt. Beim 26:25 (12:15) zum Auftakt gegen den EM-Dritten Spanien starteten die Deutschen mutlos im Angriff und mit hoher Fehlerquote. Erst nach 46 Minuten ging es erstmals in Führung. Golla erzielte ein Tor.

Gegen den von Olafur Stefansson trainierten WM-Dritten Island traf der junge Melsunger dann sogar dreimal ins Schwarze. 30:28 (15:13) gewannen die Deutschen, verloren aber Torwart Stefan Hanemann (Wetzlar), dem bei einem Siebenmeter eine Kniescheibe heraussprang. Beim finalen 26:22 gegen Gastgeber Schweiz trug sich Golla noch einmal in die Torschützenliste ein und hofft nun auf die EM-Nominierung. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.