Handball-Europameister Sellin im Interview: "Alles wie im Rausch" - Video

Kassel. Handball-Europameister Johannes Sellin im Interview über die Erlebnisse in Polen. Er hat nach dem sensationellen Triumph einen wahren Party- und Medienmarathon hinter sich.

So langsam kehrt bei Sellin von der MT Melsungen wieder der Alltag ein.  Vier Tage nach dem Titelgewinn stand er unserer Sportredaktion Rede und Antwort:

Europameister Johannes Sellin - wie klingt das? 

Johannes Sellin: Schön.

Ist das alles? 

Sellin: Was soll ich sagen? Langsam begreife ich erst, was wir geleistet haben. Das war alles wie im Rausch. Der überragende Sieg gegen Spanien im Finale. Das Feiern. Da brauche ich schon ein paar Tage, um wieder runterzukommen. Ich habe zwar nicht oft gespielt, aber auch auf der Bank bin ich richtig mitgegangen. Das kostet viel Energie.

Nicht nur Sie - alle auf der Bank haben die Spieler auf dem Feld unterstützt. War das der Schlüssel zum Erfolg? 

Sellin: Für den EM-Titel sind ja nicht nur sieben oder acht Spieler verantwortlich. Hätten wir draußen nicht so Stimmung gemacht, hätten wir manch schwierige Phase sicherlich nicht so gut weggesteckt. Jeder, der Handball spielt, weiß, dass Anfeuerungen von der Bank puschen. Der Zusammenhalt der Mannschaft, auch außerhalb der Halle, war enorm. Da rücken Julius Kühn und Kai Häfner später nach, werden sofort integriert - und dann retten sie uns den Arsch. Das ist ja nicht selbstverständlich.

Wie lässt sich dieser Teamgeist erklären? 

Sellin: Durch die vielen verletzungsbedingten Ausfälle wusste jeder, dass es schwer werden würde. Das hat uns noch mehr zusammengeschweißt. Außerdem sind wir eine verdammt junge Truppe, 16 EM-Debütanten - jeder hatte Bock auf das Turnier. Und mit jedem Sieg wurde der Zusammenhalt immer besser.

Ein Video mit Sellin folgt. Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagausgabe.

Lesen Sie dazu auch:

- Empfang für Europameister Sellin: Es war eine geile Zeit

- Die Handball-Europameister: Selbst Ernst hatte seinen Spaß

Video vom Empfang in Kassel:

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.