Melsunger Torwart Sjöstrand schon am Samstag gegen Lübbecke im Aufgebot?

Musste mehr als zwei Monate tatenlos zusehen: Der Melsunger Schlussmann Johan Sjöstrand steht vor dem Comeback. Foto: Fischer

Melsungen. Spielt er oder spielt er noch nicht? Wann Handball-Torwart Johan Sjöstrand nach langer Verletzungspause wieder bei einem Bundesliga-Spiel der MT Melsungen zwischen den Pfosten steht, lässt sich noch nicht endgültig sagen.

Denkbar aber, dass sich der 29-Jährige zur Partie am Samstag ab 19 Uhr in der Kasseler Rothenbach-Halle gegen den TuS N-Lübbecke mit dem Team aufwärmen und sogar auf der Ersatzbank Platz nehmen wird.

Die Verletzung

Ende Februar im Heimspiel gegen Wetzlar hatte der Weltklasse-Schlussmann einen Ball nach dem anderen pariert. Nach einer Parade im Verlauf der zweiten Hälfte hielt sich der Schwede mit schmerzverzerrtem Gesicht wiederholt das rechte Handgelenk. Zu diesem Zeitpunkt ahnte er noch nicht, dass ihn eine mehr als zweimonatige Pause erwarten würde. Sjöstrand war zunächst von einer Prellung ausgegangen. Wie sich erst später herausstellte, hatte der blonde Hüne einen Kahnbeinbruch erlitten. „Dies ist keine untypische Verletzung für einen Torwart“, erläutert Mannschaftsarzt Dr. Gerd Rauch, „denn wenn er fällt oder einen Schlag abbekommt, kann dies immer mal passieren.“

Die Genesung

Seit dieser Woche nimmt der Skandinavier wieder voll am Training der Melsunger teil. „Jetzt muss man sehen, wie Johan mit der Belastung klarkommt“, erläutert Rauch. Sjöstrand war von einem Spezialisten für Handverletzungen operiert worden.

Die Rückkehr

Am Freitag werden die MT-Verantwortlichen wissen, ob sie den Ex-Kieler nominieren können oder noch einmal mit René Villadsen sowie Youngster Maurice Paske planen müssen. „Ich fühle mich noch nicht fit genug, um wieder zu spielen“, erklärte Sjöstrand am Dienstag.

Sein Trainer Michael Roth will es nicht kategorisch ausschließen, dass seine Nummer eins im Aufgebot ist, stellt aber auch klar: „Ein Spieler muss sich auch gut und bereit für einen Einsatz fühlen. Außerdem ist es wichtiger, dass er in den Spielen danach dabei ist.“ Bereits am nächsten Mittwoch gastiert die SG Flensburg-Handewitt zum Topspiel in Kassel.

• Für das Spiel gegen Lübbecke gibt es noch ausreichend Karten im Vorverkauf und an der Tageskasse.

HINTERGRUND: Sjöstrand: Keine Anfrage aus Katar

Zuletzt kursierten Gerüchte, wonach MT-Torwart Johan Sjöstrand zusammen mit Landsmann Kim Ekdahl du Rietz von den Rhein-Neckar Löwen zukünftig für die Nationalmannschaft Katars auflaufen soll. „Ich habe die Meldungen auch gelesen. Eine entsprechende Anfrage habe ich aber nicht bekommen“, erklärt Sjöstrand. Es kommt immer mal vor, dass Handballer - sobald sie drei Jahre nicht für ihr Heimatland gespielt haben -, die Nationalität eines anderen Staates annehmen. Katar, das Spieler mit viel Geld lockt, hat einige ehemalige Stars im Kader.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.