Deutsche Handballer spielen beim Supercup

MT-Kapitän Michael Müller für die DHB-Auswahl nominiert

+
Michael Müller

Kassel. Sein letzter Einsatz im deutschen Nationaltrikot war im Januar dieses Jahres bei der Handball-WM in Katar. Nun wurde Michael Müller von Bundestrainer Dagur Sigurdsson wieder eingeladen.

So wird der 31-Jährige vom Bundesligisten MT Melsungen vom 6. bis 8. November beim Supercup in Flensburg, Hamburg und Kiel für die DHB-Auswahl auflaufen und bei den Begegnungen mit den Teams aus Brasilien, Slowenien und Serbien dabei sein. Ob es für ihn dort ein Wiedersehen mit den MT-Kollegen Nenad Vuckovic und Momir Rnic geben wird, steht noch nicht fest. Der serbische Trainer hat sein Kader noch nicht nominiert.

„Ich freue mich, dass der Bundestrainer die guten Melsunger Leistungen honoriert“, sagt Michael Müller, „allerdings kam die Berufung schon etwas überraschend. Ich hatte mit dem Thema fast abgeschlossen.“ Der Hintergrund: Sigurdsson wollte hinter Steffen Weinhold eigentlich einen jüngeren Spieler aufbauen. Womöglich wegen Müllers Klasse in Angriff und Abwehr hat der Isländer seine Meinung geändert. Nun darf der MT-Kapitän hoffen, im Januar bei der EM in Polen mitzumischen.

Zunächst gilt aber sein Hauptaugenmerk der Erstliga-Partie am Sonntag ab 15 Uhr in der Kasseler Rothenbach-Halle gegen den TBV Lemgo. „Wir können ganz entspannt die Aufgabe angehen. Bei uns läuft es ja ganz gut“, erklärt Müller. Dennoch warnt er vor dem Duell mit dem Ostwestfalen: „An einem guten Tag kann Lemgo richtig guten Handball spielen.“

• Das Aufgebot: Tor: Heinevetter (Berlin), Lichtlein (Gummersbach), Wolff (Wetzlar) Feld: Gensheimer Kneer, Pekeler, Groetzki (alle Rhein-Neckar Löwen), Fäth (Wetzlar), Lemke (Magdeburg), Pieczkowski (N-Lübbecke), Strobel (Balingen), Ernst, Pevnov (beide Gummersbach), Dissinger, Dahmke, Weinhold (alle Kiel), Wiede (Berlin), Müller (Melsungen), Groetzki (RN Löwen), Reichmann (Kielce), Schmidt (Hannover), Späth (Göppingen)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.