Handballer machen Sommerurlaub

MT-Profis Boomhouwer und Rnic kämpfen mit Nationalteams um WM

+
Antrittsschnell: Melsungens Linksaußen Jeffrey Boomhouwer will seine gute Form für die Playoffs konservieren.

Kassel. Der Großteil der Melsunger Handballer verabschiedete sich nach dem letzten Punktspiel gegen den ThSV Eisenach in den wohl verdienten Sommerurlaub.

Zwei Spieler haben allerdings noch Einsätze mit ihrer jeweiligen Nationalmannschaft vor sich. So geht es für den Niederländer Jeffrey Boomhouwer und den Serben Momir Rnic in den Playoffs um einen Platz im Teilnehmerfeld für die Weltmeisterschaft im kommenden Winter in Frankreich (13. bis 29. Januar).

Serbien hat zunächst am Freitag Heimrecht gegen Ungarn, das Rückspiel findet am nächsten Mittwoch statt. Dann fällt auch die Entscheidung im Duell zwischen den Niederlanden und Polen. Zunächst sind die Holländer am Samstag in Kattowitz zu Gast.

Auf seine Tore hoffen die Serben auf dem Weg zur Weltmeisterschaft: Momir Rnic. Foto: Fischer

Linksaußen Boomhouwer, der zusammen mit dem zukünftigen MT-Rechtsaußen Arjan Haenen in der Auswahl die Flügelzange bildet, weiß um die Schwere der Aufgabe: „Wir sind krasser Außenseiter.“ Im Kopf hat er noch die Vergleiche aus der Qualifikation zur EM 2014, als die Niederlande in Polen klar mit 22:33 verloren.

„Uns erwartet eine ganz schwierige Aufgabe. Aber wir werden unsere Chance bekommen, und die wollen wir nutzen“, sagt Rückraumschütze Rnic zu den Aussichten für sein Team. MT-Teamkollege und Landsmann Nenad Vuckovic verzichtet auf weitere Auftritte im Nationalteam.

Maric sicher dabei

Sicher bei der Weltmeisterschaft dabei sein wird Melsungens Kreisläufer Marino Maric, der mit dem EM-Dritten Kroatien bereits qualifiziert ist. Auch die deutsche Nationalmannschaft hat die Teilnahme als Europameister in der Tasche.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.