Über die Ziele und Hoffnungen des Rückraumspielers

Kein neuer Vertrag: Nenad Vuckovic muss MT 2017 verlassen

+
Zweimal am Mittwoch gegen Flensburg erfolgreich: Nenad Vuckovic.

Melsungen. Jetzt ist es sicher: Nenad Vuckovic muss nach dieser Saison den Handball-Bundesligisten MT Melsungen verlassen.

Wie MT-Manager Axel Geerken bestätigte, erhält der 36-Jährige keinen neuen Vertrag mehr. Die Melsunger wollen in den kommenden Jahren ihren Kader verjüngen.

Seit Januar 2008 steht der Serbe in Diensten der Nordhessen - damit ist er der dienstälteste Profi im MT-Team. Auch wenn der Verein zukünftig ohne ihn plant, hegt er keinen Groll gegen den Melsunger Verein. Im Gegenteil: „Ich bin der MT sehr dankbar, und die Aufsichtsratsvorsitzende Barbara Braun-Lüdicke und ihr Mann Martin sind die besten Chefs, die sich ein Angestellter nur wünschen kann. Perfekt wäre es, wenn ich mich mit einem Titel verabschieden könnte.“ Bislang lief er 261 Mal für Melsungen auf und erzielte dabei 885 Treffer. Von 2011 bis 2015 war er Kapitän der Mannschaft.

Wir haben mit dem Rückraumstrategen über seine bisherige Zeit in Melsungen, Ziele und Hoffnungen gesprochen.

Nenad Vuckovic über...

... fast neun Jahre MT: „Schon nach zwei Jahren war mir klar, dass ich hier länger bleiben möchte. Die MT ist ein Super-Verein, und als Spieler hast du die Sicherheit, die du brauchst.“

... über die Stadt Melsungen: „In mir steckt ein halber Melsunger. Ich war in den letzten neun Jahren mehr hier als in meiner Heimat. Ich bin mit meiner Frau Marija nach Melsungen gekommen, als mein erster Sohn Aleksa gerade einmal drei Monate alt war. 2014 kam dann Sohnemann Andrej hier zur Welt. Ich habe viele Freunde hier gefunden.“

... seinen besonderen MT-Moment: „Das schönste Erlebnis war der Sieg 2012 in Kiel. Zum einen haben wir da super gespielt. Zum anderen war es ein besonderer Abend. Nach der nächtlichen Rückkehr stieg in Kassel ein Fernsehteam zu uns in den Bus, und in Melsungen empfingen uns sogar noch Fans. Da hast du gemerkt: Uns ist eine Sensation gelungen.“ (bjm)

Den kompletten Artikel finden Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA am Freitag.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.