MT reist diesmal nach Sylt ins Trainingslager

Sollen noch häufiger im Deckungszentrum eingesetzt werden: MT-Kapitän Nenad Vuckovic (links) und Malte Schröder (rechts im Hintergrund). Archivfoto: Fischer

Melsungen. Im Lager des Handball-Bundesligisten MT Melsungen schätzt man die Abwechslung.

Waren in den zurückliegenden Wintern die kanarischen Insel und der Hochschwarzwald häufig das Ziel, um sich auf die Restrunde vorzubereiten, so wurde für das Trainingslager in diesem Januar die Richtung komplett geändert. Vom kommenden Montag bis zum Freitag weilen die Schützlinge von Trainer Michael Roth im fast 600 Kilometer entfernten List auf Sylt.

„Wir wollten mal einen neuen Reizpunkt setzen. Und die Möglichkeiten auf der Insel haben auch schon viele Fußball-Bundesligisten genutzt“, weiß Manager Axel Geerken. In und um das Wellness-Hotel - mit Blick auf die Nordsee - herum bringen sich die Handballer aus der Fuldastadt in den nächsten Tagen in Form: Strandläufe, Athletik-Training. Das Übliche eben. Zudem steht Teambuilding auf dem Programm. Geplant ist neben dem traditionellen Mannschaftsabend eine Tour auf einem Segway, das ist ein Elektroroller.

„Uns fehlen zwar einige entscheidende Spieler. Wir können aber dennoch viel in Kleingruppen arbeiten“, freut sich Melsungens Trainer Roth. Kein Wunder, denn bis auf die deutschen WM-Teilnehmer Michael Müller und Johannes Sellin sowie Schwedens Auswahlakteur Patrik Fahlgren dürfte er voraussichtlich alle Mann um sich scharen können. Zumal Torwart Mikael Appelgren, aktuell als Nummer drei noch mit der schwedischen Nationalmannschaft unterwegs, sowie Torjäger Momir Rnic spätestens am Montag in Melsungen zurückerwartet werden.

Eine Aufgabe besteht darin, die Abwehr zu stabilisieren. Dazu sollen in den nächsten Tagen und Wochen Nenad Vuckovic und Malte Schröder im Innenblock eingesetzt werden - damit sie Philipp Müller und Felix Danner im Deckungszentrum entlasten können.

Die erste Möglichkeit, ihre Qualitäten unter Beweis zu stellen, bekommen die Melsunger am kommenden Freitag. Dann gastiert die MT - unmittelbar nach der Rückkehr aus Sylt - für einen freundschaftlichen Vergleich ab 19.30 Uhr beim Zweitligisten ThSV Eisenach in dessen Werner-Assmann-Halle. Nur zwei Tage später präsentieren sich die Roth-Schützlinge in Vellmar, wo Oberligist TSV die Melsunger empfängt.

Von Björn Mahr

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.