Sellin für Länderspiele nachnominiert

Johannes Sellin

Kassel. Johannes Sellin läuft doch für die deutsche Handball-Nationalmannschaft in den nächsten beiden Testspielen auf.

Der Rechtsaußen des Bundesligisten MT Melsungen ersetzt bei den Partien am 11. und 13. März in Berlin beziehungsweise Leipzig gegen Katar Tobias Reichmann, der von seinem polnischen Verein Kielce wegen eines Ligaspiels keine Freigabe erhalten hat.

Klar, dass sich Europameister Sellin über die Nominierung freut. „Ich habe sechs Jahre in Berlin gespielt, die Füchse waren mein erster Erstliga-Klub. Ohne Berlin wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin“, sagt der 25-Jährige, „dieses Duell ist genauso etwas Besonderes für mich wie das Länderspiel Anfang des Jahres in Kassel.“

Vor der EM in Polen hatte die deutsche Auswahl in der Rothenbach-Halle gegen Island gespielt. Damals war Sellin als MT-Profi mit viel Applaus begrüßt worden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.