MT Melsungen testet Mittwoch in Lohfelden

Kassel. Handball-Bundesligist MT Melsungen bestreitet Mittwochabend in Lohfelden ein Testspiel gegen Drittligist Eintracht Hildesheim. Los geht's um 19 Uhr.

Die Handballer der MT Melsungen haben bis zum nächsten Bundesliga-Einsatz gegen Lübbecke am 7. Mai mal wieder etwas Pause. Da kommt das Testspiel gegen Eintracht Hildesheim am Mittwochabend gerade recht. „Eine willkommene Abwechslung, zumal wir gegen den ambitionierten Drittligisten auch sportlich gefordert sein werden“, sagt Melsungens Trainer Michael Roth. Gute Nachrichten für die MT-Fans: Die Partie wird in Lohfelden ausgetragen, in der Sporthalle der Gesamtschule Söhre ab 19 Uhr.

Mit der aktuellen Situation ist der MT-Coach alles andere als zufrieden. Die Phasen der Unterbrechungen würden sich ziehen wie Kaugummi. „Bei so langen Pausen fällt es schwer, mental auf der Höhe zu bleiben“, sagt Roth. Nur durch regelmäßige Spiele und einen gewissen Rhythmus fände eine Mannschaft in ihre Form. Doch anstatt in der Liga auf Punktejagd zu gehen, „trainieren wir uns gerade einen Wolf“, sagt Roth. Und das nicht zum ersten Mal in dieser Spielzeit.

Der Handball-Bundesligist wird in Lohfelden mit dem kompletten Kader antreten. So haben die Fans die Chance, ein Autogramm zu ergattern oder ein Selfie zu schießen. Somit ist der Abend auch für die Organisatoren der HSG Lohfelden-Vollmarshausen ein besonderes Ereignis. „Seit wir von dem Testspiel wissen, ist der gesamte Verein auf den Beinen“, sagt die Vorsitzende Meike Günther.

Karten gibt es noch an der Hallenkasse. Die öffnet um 17 Uhr. Tickets für Erwachsene kosten 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.