Volles Haus beim MT-Neujahrsempfang

In bester Laune: MT-Mannschaftsarzt Dr. Gerd Rauch (von links), Niederlassungsleiter Detlef Barthelmes, MT-Aufsichtsratsvorsitzende Barbara Braun-Lüdicke, MT-Marketing-Chefin Christine Höhmann und Melsungens Trainer Michael Roth. Fotos:  Fischer

Kassel. Kuschelig war’s am Freitagabend in der Mercedes-Benz-Niederlassung in Kassel. Handball-Bundesligist MT Melsungen hatte zum Neujahrsempfang geladen .

Traditionell in die Räume an der Sandershäuser Straße. Weit mehr als 400 Gäste kamen, volles Haus also. „Es ist immer wieder erstaunlich, was die MT hier auf die Beine stellt“, sagte Niederlassungsleiter Detlef Barthelmes.

Neben Förderern, Fans und Freunden war auch der regionale Sport vertreten, zum Beispiel in Person von Matthias Mink und Hans-Jochem Weikert, Trainer und Vorsitzender des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel. Im Gepäck hatten sie ein Geschenk für Europameister Johannes Sellin, und zwar ein KSV-Trikot mit Sellins Nummer und Namen plus die Unterschriften aller KSV-Akteure. Weil Sellin beim All-Star-Game im Einsatz war, nahm Axel Geerken das Präsent entgegen. Mit Blick auf die EM sprach der MT-Manager von einem Boom, den der Bundesligist spürt. Geerken sagte: „Wer noch Karten für Heimspiele will, muss sich beeilen.“

Auch die Aufsichtsratsvorsitzende Barbara Braun-Lüdicke drückte ihre Zufriedenheit aus. Sie sagte: „Man kann auf die Mannschaft nur stolz sein.“ Natürlich war an diesem Abend der Erfolg der deutschen Handballer das Top-Thema. MT-Trainer Michael Roth verglich die Nationalmannschaft ein bisschen mit der MT. „Auch bei uns geht viel über den Teamgeist.“

Neujahrsempfang der MT Melsungen in der Mercedes-Niederlassung Kassel

In tollem Ambiente sorgte „Der Grischäfer“ für die Leckereien. Zu späterer Stunde lockte DJ Aleksey die Gäste auf die Tanzfläche. Wieder einmal hat die MT ein stimmungsvolles Fest auf die Beine gestellt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.