Nächster Einbruch: Dallas verliert texanisches NBA-Duell

+
Dirk Nowitzki (M) kassierte mit den Dallas Mavericks erneut eine Niederlage. Foto: Larry W. Smith

Houston (dpa) - Die Dallas Mavericks stecken in der NBA in einer kleinen Krise. Die Mannschaft von Dirk Nowitzki verlor am Sonntag beim texanischen Rivalen Houston Rockets mit 104:115 und kassierte damit die zweite Niederlage nacheinander.

Nowitzki kam auf 19 Punkte, bester Werfer war Chandler Parsons mit 31 Zählern. Doch wie schon häufiger in dieser Saison ging Dallas nach der Pause die Puste aus. Zur Halbzeit hatten die Mavs noch mit 58:50 geführt.

"Das ist sehr enttäuschend", sagte Trainer Rick Carlisle. "Ich denke, wir haben zweieinhalb wirklich gute Viertel gespielt. Aber dieses Spiel dauert eben 48 Minuten."

Eine genaue Erklärung für den Einbruch nach der Pause hatte bei den Mavericks niemand. "In dieser Phase haben sie alles bekommen, was sie wollten", sagte Nowitzki. Korbjäger Parsons ergänzte: "Gegen eine Mannschaft wie sie darf man sich nie sicher fühlen. Irgendwann haben wir ihnen erlaubt, das Spiel und einfache Punkte zu machen."

In der Tabelle der Western Conference fiel Dallas durch die Niederlage vom fünften auf den sechsten Platz zurück. Kleiner Trost: Der texanische Rivale aus Houston ist nach wie vor nur Siebter.

Statistik Houston - Dallas

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.