Netztreffer: Carsten Sostmeier kommentiert eine Übung am Pauschenpferd

Rio de Janeiro. Carsten Sostmeier hat wieder verbal zugeschlagen. Der ARD-Reporter fiel dabei mit einer Extra-Portion Selbstironie auf.

Er kommentierte das, was ihm noch fehlte in seinem Leben als Pferdesportexperte: eine Turnübung am Pauschenpferd - auf Englisch: Pommel Horse.

Sostmeier nahm sich für den Beitrag in der ARD-Morgensendung die Kür des Olympiasiegers Max Whitlock vor. Es wurde - um es mit Sostmeier zu sagen: eine hellleuchtende Kerze in der manchmal so dunklen Kathedrale der Sportberichterstattung. Sostmeier beschrieb den „Tanz auf Pommel Horse“, den Whitlock „auf dem hippologischen Parkett“ hinlegte. Bitte mehr davon. Das Video dazufinden Sie hier

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.