Netztreffer: Dazu tanzen britische Fußball-Fans

Belfast. Das Lied hat alles, um Fans glücklich zu machen - und stürmt nun die britischen Download-Charts: Eine für Nordirlands Stürmer Will Grigg erfundene Version des eingängigen 90er-Jahre-Hits „Freed from Desire“ ist im Vereinigten Königreich schon kurz nach der Veröffentlichung in die Top Ten der iTunes-Charts geklettert.

„Will Grigg’s on fire“ war zuvor von Fans des englischen Drittliga-Meisters Wigan Athletic angestimmt worden, wenn der 24-Jährige mal wieder getroffen hatte. Das war bei dem Torschützenkönig allein in der Liga immerhin 25 Mal der Fall.

Ein Fan postete bei Youtube eine eigene Aufnahme, die mit Unterstützung der Londoner Gruppe Blonde vor wenigen Tagen offiziell veröffentlicht worden ist. Die Einnahmen fließen in eine Stiftung zugunsten eines erkrankten Fans von Wigan Athletic.

Auch im Trikot Nordirlands brachte Grigg die Anhänger der „grün-weißen Armee“ schon zum Singen: Beim 3:0 im Test gegen Weißrussland feierte der Stürmer seine Torpremiere in der Nationalelf. Sogar seine Teamkollegen nahmen eine Videoversion des Hits auf. Womöglich haben auch die deutschen Fans durch die EM einen Ohrwurm - im letzten Gruppenspiel treffen Nordirland und Deutschland am 21. Juni in Paris aufeinander.

Rubriklistenbild: © Youtube

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.