Kurioses Video von der ersten niederländischen Fußball-Liga

Netztreffer: Es regnet Kuscheltiere

Was für eine überragende Geste in der ersten niederländischen Fußball-Liga: Bei der Partie zwischen Feyenoord Rotterdam und ADO Den Haag lassen die Fans aus Den Haag auf einmal Kuscheltiere regnen.

Was für eine überragende Geste in der ersten niederländischen Fußball-Liga: Bei der Partie zwischen Feyenoord Rotterdam und ADO Den Haag läuft die zwölfte Minute, als die Fans aus Den Haag auf einmal Kuscheltiere in die Luft halten, diese kreisen und sie anschließend vom oberen Rang auf die Zuschauer unter sich regnen lassen.

Aber warum das Ganze? Die Anhänger von Den Haag hatten im Vorfeld des Spiels dazu aufgerufen, dass alle Mitreisenden die weichen Stofftiere mit ins Stadion bringen sollen. Denn auf den Plätzen unter ihnen sitzen Kinder aus dem Rotterdamer Sophia-Kinderkrankenhaus. Diese sind auf Einladung des Heimteams Feyenoord zu Gast. Und Hunderte folgen diesem Aufruf.

Mit Gegenständen werfende Fußball-Fans einmal ganz anders - Gänsehaut pur. Auch die Fans von Rotterdam beklatschen diese Aktion. Dass Den Haag die Partie am Ende 1:3 verliert, wird so zur Nebensache.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.