NHL: Boston mit Seidenberg auf dem Höhenflug

+
Dennis Seidenberg und seine Bruins feierten ihren dritten Sieg in Serie. Foto: Anthony Nesmith

Boston (dpa) - Eishockey-Profi Dennis Seidenberg und die Boston Bruins sind in der nordamerikanischen Profiliga NHL weiterhin auf dem Höhenflug. Das Team des 34-jährigen deutschen Verteidigers bezwang nach Penaltyschießen die New Jersey Devils mit 2:1 und feierte den dritten Sieg in Serie.

In der Eastern Conference sind die Bruins mit 42 Punkten Vierter. Floridas Superstar Jaromir Jagr erzielte beim 5:4-Erfolg im Penaltyschießen seiner Panthers gegen die Vancouver Canucks seinen zehnten Saisontreffer. In der ewigen NHL-Torschützenliste ist er damit nun alleiniger Vierter. Der 43 Jahre alte Tscheche überholte mit insgesamt 732 Toren Marcel Dionne (731). Auf Rang drei steht der Kanadier Brett Hull mit 741 Erfolgserlebnissen. Wayne Gretzky führt die Rangliste unangefochten mit 894 Toren an.

Die Washington Capitals fuhren mit einem deutlichen 7:3 bei den New York Rangers den fünften Erfolg hintereinander ein. Ohne den deutschen Torhüter Philipp Grubauer lag der Hauptstadt-Club nach dem ersten Drittel noch mit 1:3 zurück. Sechs Tore in Serie bedeuteten am Ende den 24. Saisonsieg für das derzeit beste NHL-Team. Superstar Alexander Owetschkin erzielte das zwischenzeitliche 4:3.

Infos Jaromir Jagr

Spielstatistik Bruins-Devils

Spielstatistik Rangers-Capitals

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.