NBA-Profi Draymond Green

Pikantes Angebot für Olympia-Star nach Penis-Panne

+
Basketball-Star Draymond Green dürfte in Zukunft vorsichtiger mit Snapchat umgehen.

München - NBA-Star Draymond Green sorgt abseits des Courts für Aufsehen. Via Snapchat postete der 26-Jährige irrtümlich ein Foto seines Gemächts - und erhielt dann ein verrücktes Angebot.

Draymond Green erlangte auf dem Basketball-Court Berühmtheit. Der US-Amerikaner ist seit 2012 in der NBA für die Golden State Warriors aktiv und ab Sonntag mit der Mannschaft der Vereinigten Staaten bei den Olympischen Spielen im Einsatz. 

Mit den Warriors, die im kalifornischen Oakland beheimatet sind, gewann Green im Jahr 2015 die NBA-Meisterschaft, 2016 wurde er gar in das NBA-All-Star-Game berufen. Dass Green sehr feinfühlig mit dem Basketball umgehen kann, ist bekannt, doch bei der Nutzung sozialer Medien hat der 26-Jährige offenbar noch Luft nach oben.

Skurriles Angebot von Porno-Produzent

Der 2,01-Meter-Mann hatte in der vergangenen Woche versehentlich ein Foto seines Penis via Snapchat online gestellt. Das Bild war irrtümlich zehn Minuten online und brachte Green nun ein äußerst pikantes Angebot ein. 

Produzent Steven Hirsch von der Erwachsenenvideo-Firma "Vivid" konfrontierte Green mit einer zweifelhaften Job-Offerte. Laut TMZ soll Hirsch dem NBA-Star angeboten haben, für 100.000 Dollar die Hauptrolle in einem Film zu übernehmen.

"Du wärst perfekt für eine Produktion"

"Ich wollte dich wissen lassen, dass ich deinen Snapchat-Post gesehen habe. Und es sieht so aus, als wärst du perfekt für eine VividTV-Produktion", ließ Hirsch den Basketballer in einem offenen Brief wissen.

Der Streifen solle unter dem Namen "Drayzilla" abgedreht werden, und bei der Wahl seiner Co-Darsteller habe Green indes freie Hand. Es ist die nächste pikante Meldung über Green, der bereits im Juli wegen einer mutmaßlichen Körperverletzung unangenehm aufgefallen war.

"Dieses Mal wirst du Geschichte schreiben"

"Was sagst du, Dray? Lass es uns machen, und dieses Mal wirst du wirklich Geschichte schreiben", lockte ihn der Produzent. Hirsch hatte in der Vergangenheit schon Tapes mit Kim Kardashian oder Pamela Anderson auf den Markt geworfen. "Du bist bei uns in guten Händen. Vivid ist der Marktführer für Porno-Filme, wir bekamen schon mehrere Auszeichnungen", so Hirsch. 

Eine Antwort von Green steht derweil noch aus. Der NBA-Star befindet sich zur Zeit in den USA und bereitet sich mit dem Nationalteam auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro vor.

Hier finden Sie alle Informationen zu Olympia 2016 in Rio de Janeiro.

Warriors nach 40 Jahren wieder NBA-Champion

sdm

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.