Kamera stürzt ab

Mehrere Verletzte bei Unfall in Rio

+
Einsatzkräfte begutachten den abgesperrten Unfallort. 

Rio de Janeiro - Eine herabstürzende Seilkamera hat sieben Personen im Olympiapark von Rio de Janeiro verletzt.

Das bestätigte Olympic Broadcasting Services (OBS), veranwortlich für die offiziellen TV-Bilder von den Sommerspielen. Der Unfallort wurde umgehend abgesperrt und eine polizeiliche Untersuchung eingeleitet.

Eine Frau musste mit einer Halskrause vom Unfallort weggefahren werden. Augenzeugen berichteten von blutverschmierten Gesichtern bei den Opfern.

Nach Angaben von OBS fanden zum Unglückszeitpunkt Reparaturmaßnahmen statt, als plötzlich beide Trägerseile rissen und die Kamera in der Nähe der Carioca-Arena aus 20 Metern Höhe fiel.

Wir berichten rund um die Uhr im Live-Ticker von den Olympischen Spielen 2016 in Rio.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.