Sie wollten eigentlich in ein Spa

US-Basketballer bei Olympia in Bordell gelandet

+
DeAndre Jordan.

Rio de Janeiro - Mehrere US-Basketball-Stars sind einem Medienbericht zufolge vor Start des olympischen Turniers in Rio de Janeiro in einem Bordell gelandet.

DeAndre Jordan, DeMarcus Cousins sowie DeMar DeRozan und womöglich noch drei weitere Spieler seien am Mittwochabend im Termas Monte Carlo gewesen, schrieb „tmz.com“.

Das Internetportal zitierte eine teamnahe Quelle, dass die Spieler „realisierten, dass dies nicht der richtige Platz für sie ist“ und den Laden direkt wieder verlassen hätten. Die NBA-Stars hätten gedacht, dass sie ein Spa besuchen würden. „TMZ“ veröffentlichte Fotos, auf denen dem Anschein nach Jordan und Cousins zu sehen sind. Die hochfavorisierten Amerikaner starten in der Nacht zu Sonntag (0.00 Uhr/MESZ) gegen China in das Turnier.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.