Spiele von 24. Juli bis 9. August 2020

Olympische Flagge in Tokio angekommen

+
Gouverneurin Yuriko Koike (5.v.r.) beim Empfang am Haneda-Flughafen in Tokio.

Tokio - Drei Tage nach dem Ende der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro ist die Olympische Flagge am Mittwoch in der nächsten Ausrichterstadt Tokio angekommen.

In Japans Hauptstadt, wo im Jahre 2020 die Spiele der 32. Olympiade stattfinden werden, präsentierte Tokios jüngst aus Rio zurückgekehrte Gouverneurin Yuriko Koike die Flagge auf einem Empfang am Haneda-Flughafen.

Gouverneurin Yuriko Koike schwingt die Olympische Flagge nach der Ankunft in Tokio.

"Ich empfinde eine starke Verantwortung für die nächsten Sommerspiele, sagte Koike, die die Flagge am Sonntag auf der Schlussfeier von Rios Bürgermeister Eduardo Paes und Thomas Bach, dem Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) erhalten hatte. Sie sei "sehr glücklich", dass man die Flagge "nach mehr als 50 Jahren" zurückgebracht habe. Zuletzt richtete Tokio die Olymischen Sommerspiele im Jahre 1964 aus, die damals einen Meilenstein in Japans Wandel zu einer globalen Wirtschaftsmacht markierten.

Die Wettbewerbe in der japanischen Metropole werden vom 24. Juli bis zum 9. August 2020 ausgetragen. Es wird fünf neue Sportarten geben.

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.